Review: Ditzner Lömsch Duo – II

fixcel records Es beginnt ganz entspannt mit ostinaten Rhythmusfiguren auf den Trommeln und einem lyrischen, wenn auch teilweise überblasenen Tenorsaxophon. Mal zart und beseelt, mal aggressiv und rau. Mal percussiv und treibend, mal getragen und lyrisch. Jedenfalls immer waghalsig und stets musikalisch. Spielwitz, hintergründiger Humor und Spannung halten den Zuhörer in Atemlosigkeit. Dies alles charakterisiert … Weiterlesen

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen