Autor: Hans Kumpf

Geiselhart / Koller / Thaler kreierten in Schwäbisch Hall originelle Musik

Liebliche Sounds, Elektronik inklusive Eigentlich gilt der Posaunist Markus Geiselhart als Spezialist für Großgruppierungen. Enormes Aufsehen erregte sein ausgefeiltes Projekt, welches er dem allzu früh verstorbenen Amerikaner Don Ellis (1934 – 1978), Protagonist der Vierteltontrompete und von komplizierten Metren, widmete.

Der britische Trompeter Tom Arthurs trat mit Trio in Schwäbisch Hall auf

Friedliche Phrasen und vereinzelt vehemente Attacken Zweites Konzert in der Kooperation der Schwäbisch Haller Reihe „Jazztime“ und den  „Britischen Kulturwochen“, wieder ein in deutschsprachigen Landen wohnhafter Engländer als Protagonist samt einem international besetzten Ensemble. Nach dem vitalen Schlagzeuger Pete York beehrte jetzt Tom Arthurs die Hospitalkirche – und pflegte ein ganz anderes Musizierideal.

Vokalist Andreas Schaerer konzertierte mit Quartett in Schwäbisch Hall

Interaktives Improvisieren, verblüffende Variabilität Fast alle waren schon einmal da: Der finnische Gitarrist Kalle Kalima spielte Mitte Januar 2017 mit eigenem Trio bei der Jazztime-Reihe, der italienische Akkordeonist Luciano Biondini trat als Sideman des libanesischen Oud-Spielers Rabih Abou-Khalil 2016 in der Hospitalkirche auf,