Jazzpianist Ellis Marsalis ist am 1. April 2020 im Alter von 85 Jahren verstorben

Ellis Louis Marsalis Jr. (*14. November 1934 in New Orleans – 1. April 2020 in New Orleans) war ein amerikanischer Jazz-Pianist und Pädagoge. Seit den späten 1940er Jahren aktiv, erlangte Marsalis in den 1980er und 1990er Jahren als Patriarch der  musikalischen Marsalis-Familie breitere Aufmerksamkeit. Seine Söhne Branford Marsalis (sax) und Wynton Marsalis (tp ) wurden international bekannt.

Der 85-jährige Jazzpianist wurde mit Symptomen von COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert, nach Angaben seiner Söhne erlag er einer vom Virus verursachten Lungenentzündung.

Die Bürgermeisterin von New Orleans, LaToya Cantrell, sagte nach Bekanntwerden des Todes von Ellis Marsalis: „Ellis Marsalis war eine Legende“, er war „der Prototyp dessen, was New Orleans Jazz ist. Er war Lehrer, Vater und eine Ikone (…) Dieser Verlust trifft uns tief.“

Zu seinen Ehren wurde 2011 die Veranstaltungsstätte „Ellis Marsalis Center for Music“ eröffnet.

/

Jazzpages Logo

Text und Fotografie von Hans KumpfKumpfs Kolumnen

Jazzpages Logo

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up