Krzysztof Eugeniusz Penderecki ist verstorben

Krzysztof Pendercki - Photo: Kumpf

Krzysztof Eugeniusz Penderecki (* 23. November 1933 in Dębica, Polen – 29. März 2020 in Krakau) war ein zeitgenössischer polnischer Komponist, dessen Werk der postseriellen Musik (s. a. Serielle Musik) zugeordnet wird und der vor allem durch seine Klangkompositionen Aufsehen erregte. Er gilt als einer der führenden Komponisten der polnischen Avantgarde und wird gelegentlich auch … Weiterlesen

Manu Dibango ist verstorben

Manu Dibango - Photo: Kumpf

Manu Dibango (eigentlich: Emmanuel N’Djoké Dibango, * 12. Dezember 1933 in Douala, Kamerun; † 24. März 2020) war ein kamerunischer Saxophonist, Vibraphonist und Pianist. Er entwickelte durch die Verbindung von Jazz mit traditioneller kamerunischer Musik und der populären kamerunischen Tanzmusik Makossa einen eigenen Musikstil. Hans Kumpf über seinen Auftritt bei den Stuttgarter JazzOpen 1995: Abgerundete … Weiterlesen

Plattenproduzentin Gerti Jankejova verstarb 75jährig am 27. Februar 2020

Gerti Jankejova - Photo: Hans Kumpf

Jahrelang litt die Plattenproduzentin Gerti Jankejova an einer schweren Lungenkrankheit (COPD) und wurde von ihrem Mann Jan Jankeje liebevoll gepflegt. In seiner Anwesenheit verstarb sie am Morgen vom 27. Februar 2020 friedlich in der Spezialklinik Löwenstein. Gertraud Oberndorfer wurde am 21. Januar 1945 in Thüringen geboren, unter dem Namen Gerti Jankejova erlangte sie in der … Weiterlesen

Bobby McFerrin wird am 11. März 70 Jahre alt – „Das Orchester aus dem Kehlkopf”, Kumpf historisch (1982)

10.12.1982 Der afroamerikanische Jazz-Sänger Bobby McFerrin beim Südfunk Wirtschaftswunder gab es, Busenwunder gibt es – und Stimmwunder auch. Als ein solches wird der Afroamerikaner Bobby McFerrin gepriesen. Ähnlich erging es vor einigen Jahren Al Jarreau, der gleichfalls mit für den Jazz unkonventionellen Vokalisen aufwartete. Jedoch wirklich neu sind derlei stimmakrobatische Verrenkungen nicht – im Bereich … Weiterlesen

Unorthodoxe Blasmusik : „Heavy Bones“ überschreiten Grenzen

Fünf Posaunisten stießen beim „Club Alpha 60“ zugkräftig ins Horn. Unterstützt von einer rasanten Rhythmusgruppe vollführten sie eine kurzweilige Weltreise. Schwäbisch Hall. Von dem Posaunisten Bernhard Vanecek aus der Rhein-Main-Metropolregion darf man stets unorthodoxe Projekte und überraschende Performances erwarten. In Schwäbisch Hall konzertierte er bereits in der Kunsthalle Würth, in der Hospitalkirche und auch im Club … Weiterlesen

Die allererste Improvisation – von den Meistern lernen

Das baden-württembergische Repräsentationsoktett „Jazz & More Collective“ konzertierte in Michelbach/Bilz nicht nur, es unterrichtete auch am Evangelischen Schulzentrum. Vor einem halben Jahrhundert geriet es zu „unerhörten“ Sensationen, als auf Initiative von mutigen Schülern die Bands von Albert Mangelsdorff, Wolfgang Dauner und Manfred Schoof im Aufbaugymnasium jazzten. Und bundesweit existierte für den Nachwuchs damals nur ein … Weiterlesen

Die Formation Triosence feierte auch in Schwäbisch Hall ihr 20-jähriges Bestehen

Heile Musikwelt mit perkussiven Kratzern 1999 gründete Bernhard Schüler in Kassel das schnell preisgekrönte Ensemble Triosence. 2013 gastierte der Pianist noch mit der Urbesetzung auf der Comburg – nämlich mit Ingo Senst (Bass) und Stephan Emig (Schlagwerk). Beim Jazz-Art-Festival 2015 wurde der Letztgenannte kurzfristig durch den polnisch-russischen Badenser Bodek Janke ersetzt, 2017 war dann in … Weiterlesen

Scroll Up