Chick Corea ist tot

Wie seine Familie bekannt gab, ist der Pianist Chick Corea am 9. Februar 2021 im Alter von 79 verstorben.

Der am 12. Juni 1941 in Chelsea im US-Bundesstaat Massachusetts geborene Corea galt als einer der bedeutendsten Vertreter des Rock Jazz. In seiner langen Karriere gewann er 23 Grammys. Er spielte unter anderem mit dem Trompeter Miles Davis und gründete 1971 die Formation „Return To Forever“.

Fotos von Hans Kumpf

Schreibe einen Kommentar