Trouble in the East Labelnights online: „Jazz and Experimental in Berlin“

Ein kleines Festival, veranstaltet von einem der kreativsten Labels in Berlin, das wäre in normalen Zeiten ein helles Licht für die Jazzmotten der Hauptstadt. Ein Lichtblick immerhin, wenn die Veranstaltung auch in Coronazeiten stattfindet. Unter den mittlerweile üblichen Bedingungen: Konzerte ohne Publikum, präsentiert per Livestream.

An vier 4 Samstagen (30.1. / 6.2. / 13.2. / 20.2.) geht das ganze unter dem Titel „Jazz & Experimental in Berlin“ über die Bühne. Pro Abend treten jeweils drei Bands oder gelegentlich ein Solokünstler auf. Auch dank Förderung des Berliner Senats können alle Konzertabende unentgeltlich abgerufen werden.

PROGRAMM

Samstag, 30.01.2021

STEVE HEATHER / JASPER STADHOUDERS (20h)

Steve Heather – drums, percussion
Jasper Stadhouders – guitar

Nicola Hein

NICOLA HEIN – SOLO (21h)

Nicola Hein – guitar, electronics 

EIN GSCHLÖßL PÖSCHL MIT CAVENATI (22h)

Gerhard Gschlößl – trombone, sousaphone
Sunk Pöschl – drums
Alberto Cavenati – guitars

Gerhard Gschlößl

Samstag, 06.02.2021

SCHLIPPENBACH / WALSDORFF QUARTETT (20h)

Henrik Walsdorff – alto saxophone
Alexander von Schlippenbach – piano
Antonio Borghini – bass
Heinrich Köbberling – drums

AXEL DÖRNER – SOLO (21h)

Axel Dörner – trumpet, electronics

SCHUBERT / RUPP / OHLMEIER  (22h)                            

Frank Paul Schubert – soprano saxophone
Olaf Rupp – electric guitar
Lothar Ohlmeier – bassclarinet 

Samstag, 13.2.2020

ILOG (SCHICK / STEIDLE)    (20h)                                                                                                      

Oli Steidle – drums, electronics
Ignaz Schick – turntables

DLW  (21h15)

Christopher Dell – vibraphone
Christian Lillinger – drums
Jonas Westergaard – bass

Samstag, 20.02.2021

KERN & KOSACK (20h)

Edith Steyer – saxophone, clarinet
Liz Kosack – keyboards
Matthias Müller – trombone
Yorgos Dimitriadis – drums

Liz Kosack - Photo: Frank Schindelbeck
Liz Kosack

MARC SCHMOLLING – SOLO  (21h)

Marc Schmolling – piano 

GRIENER/SUNDLAND/PARKINS   (22h)

Dan Peter Sundland – electric bass
Michael Griener – drums
Andrea Parkins – accordion, electronics, objects

Der Link für die Streams und weitere Informationen sind unter panda-platforma.berlin und natürlich auf der Website des Labels zu finden.

| troubleintheeast-records.com

Schreibe einen Kommentar