Hü und hott beim Moers Festival 2021 – aber in die richtige Richtung: Freiluftkonzerte!

Moers Festival 2021

Vor wenigen Tagen musste man die Nachricht verdauen, dass beim Moers Festival auch in diesem Jahr 2021 keine Zuschauer vor Ort sein dürfen – „dank“ Corona. Jetzt kommen wenige Tage vor Festivalbeginn erfreuliche Nachrichten aus Nordrhein-Westfalen: es gibt Freiluftkonzerte. Und das sogar mit einer ganzen Menge an möglichen Besuchern. Die Pressemeldung vom 18.5. folgt:

Livemusik zurück in Moers!

Freeluft Freijazz Konzerte am Pfingstwochenende im Freizeitpark

Eine großartige Neuigkeit für die Musikfans der Region: Zu Pfingsten werden erstklassige Bands im Moerser Freizeitpark open air auftreten. Die neue Coronaschutzverordnung macht´s möglich. Der Vorverkauf der limitierten Karten startet ab sofort.

Für ganze 19,72 Euro (ermäßigt 10.-) pro Abend inkl. Gebühren kann man am Pfingstwochenende endlich wieder Open-Air-Live-Konzerte im Am Viehtheater zwischen dem Japanischen Garten und dem Streichelzoo erleben. Von Freitag bis Pfingstmontag erwarten unter dem Namen „Freeluft Freijazz Konzerte“ faszinierende Künstler die Besucher: David Murray und John Scofield melden sich zurück in Moers, Fred Frith bringt ein Gitarrentrio mit, Will Guthrie verzaubert mit südasiatischen Klängen. „Wir liefern ein tolles und überraschendes Programm“, sagt Guy Montag von der Moers Kultur GmbH, die die Konzerte organisiert. Der Zugang zum Ticketshop wurde kurzfristig über die Website des moers festival eingerichtet. „Im Shop kann man die erforderlichen Kontaktdaten hinterlegen und sein Ticket platzgenau buchen. Außerdem findet man dort das Programm der Freeluft Freijazz Konzerte“, ergänzt Guy Montags Kollegin Clarisse McClellan aus der Marketingabteilung. Sie bittet auch, die genauen Einlasszeiten zu beachten und bei Ankunft Geduld mitzubringen.

Die neue Schutzverordnung, die seit dem 15. Mai gültig ist, erlaubt bis zu 500 Zuschauer,  wenn die Hygiene- und Abstandsregeln (inkl. medizinischer Atemschutzmaske) eingehalten werden. Ein eigenes Schnelltestzentrum mit geschultem Personal ist vor Ort.

Vor allem drei Dinge sind wichtig, wenn man sich eins der ersten Live-Events des Jahres nicht entgehen lassen möchte:

  1. gültiger Personalausweis
  2. ein platzgenau gebuchtes Ticket für die Rückverfolgbarkeit
  3. ein negativer Schnelltest bzw. Nachweis über Genesung oder Impfung

Den Ticketshop findet man über moers-festival.de
Beim Ticketkauf wählt man seinen festen Platz anhand eines „Saalplans“
Beim Einlass ist ein zertifizierter negativer Schnelltest vorzulegen, Selbsttests werden nicht akzeptiert
Eine medizinische Maske muss während der Veranstaltung getragen werden
Bonus: In den Konzertpausen wird die Bedeutung der IV-V-I-Verbindung in der Avantgarde hochkarätig diskutiert…


| Moers Festival 2018 auf den Jazzpages
| Moers Festival 2019 auf den Jazzpages

Schreibe einen Kommentar