Max Andrzejewski mit HÜTTE & Guests play the Music of Robert Wyatt in Mannheim bei Jazz im Busch (Fotos Schindelbeck)

Manche Bands kann man ruhig mehrfach innerhalb weniger Tage hören. Zumal, wenn sie gut sind und in völlig unterschiedlichen Spielstätten auftreten. Gestern in Mannheim bei Jazz im Busch war die Bühne gerade mal so passend, um den sechs Musikern (präzise: eine Musikerin und fünf Musiker) Spielraum zu gewähren. Morgen tummeln sie sich dann ganz ohne Platzprobleme beim Just Music Beyond Jazz Festival in Wiesbaden. Und heute – man kommt ja sonst nicht rum – treten sie im ostfriesischem Leer auf. 

Das Vorhören hat sich jedenfalls gelohnt! Die Songs von Robert Wyatt, wie erwartet, auf ihre ganz eigene Art interpretiert. Mit wilden Kollektivimprovisationen, feinen Soloeinlagen und respektloser Ehrfurcht vor dem Wyattschen Werk. Der kommentierte zum Projekt: „This project is great for my sense of still being alive, knowing that these brilliant young musicians look my way for a moment. Please thank them from me. They have my profound gratitude.“

Die Band: Max Andrzejewski (dr, arr), Johannes Schleiermacher (sax, fl, electronic), Tobias Hoffmann (git), Andreas Lang (b), Cansu Tanrikulu (voc, electronics) und Jörg Hochapfel (key, git). Der Mann mit der Pfanne gehört nicht zur Band. Es ist der Veranstalter Steffen Rosskopf – Musiker (Gitarrist) ist er allerdings auch.


| huette-band.de

Jazzpages Logo

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up