Wolfgang Diefenbach im Gespräch mit Klaus Mümpfer


Wolf­gang Die­fen­bach / Inter­view und alle Foto­gra­fi­en: Klaus Mümp­fer

Der hes­si­sche Kul­tur­preis­trä­ger Wolf­gang Die­fen­bach und das von ihm gegrün­de­te Lan­des Jugend Jazz Orches­ter sind seit genau einem Vier­tel­jahr­hun­dert Garan­ten für eine Jaz­zaus­bil­dung auf höchs­tem Niveau. Bereits mit der ers­ten CD „Kicks and Sticks“, die dem Orches­ter den Namen gab, gewann die Big­band den Preis der Deut­schen Schal­plat­ten­kri­tik. Zum Jubi­lä­um haben der Diri­gent und Lei­ter Die­fen­bach sowie die jugend­li­che Big­band dem bri­ti­schen, in Hol­land leben­den Kom­po­nis­ten und Arran­geur Ken­ny Nap­per Tri­but gezollt. Auf die­ser hörens­wer­ten Ein­spie­lung fea­tured die gewohnt inspi­riert und tech­nisch ver­sier­te Big­band die Solis­ten Jiggs Whig­ham an der Posau­ne, Jan Wes­sels an der Trom­pe­te, Fer­di­nand Povel am Tenor­sa­xo­phon sowie die Sän­ge­rin Made­li­ne Bell. Da Nap­per es beson­ders lieb­te, für Strei­cher zu schrei­ben, hat Die­fen­bach die Big­band um Musi­ker des Hes­si­schen Staats­or­ches­ters Wies­ba­den erwei­tert und zugleich aus bei­den Kom­po­nen­ten einen har­mo­ni­schen Klang­kör­per geschaf­fen. Bei­spiel­haft steht dafür „Never let me go“.

 

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen