SLOW POKE – REDEMPTION

Michael Blake; ts,ss, mel, handclaps, fingersnaps / David Tronzo; sl-gt, br-gt, dobro, waste basket / Tony Scherr; bass-gt, dobro, gt / Kenny Wollesen; dr, perc, samples
rec. 1998
Intuiton 3260-2

Die vier Herren tummeln sich im Umfeld der Knitting Factory, New York.
Michael Blake, Tony Scherr und David Tronzo sind dem einen oder anderen von ihrer Zusammenarbeit mit John Lurie’s Lounge Lizards bekannt. Der Drummer Wollesen ist mit John Zorn, Marc Ribot und verschiedenen Popgrößen wie z.B. Tom Waits zugange. Hört sich nach einer Gruppe von Leuten der zweiten Reihe an? Weit gefehlt…

Den Geheimtipstatus in New York werden sie mit dieser Platte wohl endgültig verloren haben. Blake  zeigt sich als höchst eigenständiger Saxophonist. Ausdruck und individueller Ton im Gegensatz zu virtuosen Spielereien. Tronzo gibt an der Gitarre die schärferen Kanten. Wollesen beherrscht das Schlagwerk vom „straight-forward“ bis zu verschleppten Rhythmen, an denen sich die die Mitspieler prächtig reiben können. Brillanz der einzelnen Musiker allein ist es aber nicht. Die besondere Klasse dieser CD liegt im extrem dichten Zusammenspiel, im Aufeinanderhören und im gemeinsamen Umsetzen der musikalischen Gedanken.

Scroll Up