Featured, Jazz-Konzert, Jazzfotografie, Jazznews, Schindelbeck Fotografie
Schreibe einen Kommentar

Nicole Mitchell – Black Earth Ensemble @ Enjoy Jazz Festival (Fotos Schindelbeck)

Im Sommer beim Jazzfestival in in Saalfelden, Anfang November beim Jazzfest in Berlin und dann – zum Abschluss vor der Heimkehr in die USA – das Konzert in Ludwigshafen beim Enjoy Jazz Festival: die Flötistin Nicole Mitchell mit ihrem Black Earth Ensemble und ihrer Suite „Mandorla Awakening“.

Nicole Mitchells Black Earth Ensemble besteht seit rund 20 Jahren und für diese Formation hat die im Dunstkreis der AACM in Chicago aktive Flöstistin eine Suite geschrieben. „Mandorla Awakening“ stellt zwei gegensätzliche gesellschaftspolitische Entwürfe musikalisch dar. Auf der einen Seite einen aktuellen Stand, geprägt von hierarchischem Denken, Gewalt, dem Recht des Stärkeren und im Gegensatz dazu das Utopia einer gerechten und egalitären Welt.

Musikalisch changiert das zwischen freien, manchmal düster anmutenden „Egoes Wars“ oder „Sub-Mission“ und entwickelt sich im Dialog der Musiker zu positiveren Entwicklungen mit dem „Dance Of Many Hands“ bis hin zur Spoken Word Poetry von Avery R. Young: „here is a place of innovation, of improvisation, of impossible“.

Das Ensemble ist heterogen und hochklassig, und besticht mit seiner Variabilität. Wie in den großartigen Dialogen von Mitchells Querflöte und Kojiro Umezakis Spiel auf der Shakuhachi. Überhaupt: klangliche Farbenpracht von Cello bis Harfe – kumulierend im expressivem Gesang von Avery R. Young zum grandiosen Finale. Standing Ovations und als Zugabe ein „Peace-Song“ gemeinsam mit dem Publikumschor.

 

Jazzfotografie Frank Schindelbeck, Ausstellung in Rüsselsheim:Frank Schindelbeck Jazzfotografie - Ausstelung Kunstverein Rüsselsheim

 

Jazzpages Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.