Mariá Portugal – Improviser in Residence in Moers mit Konzert am 6. Oktober 2020

Die brasilianische Schlagzeugerin Maria Portugal hatte in diesem Corona-Jahr Pech. Auch wenn das Moers Festival als Mega-Streamingevent stattfinden konnte: natürlich war das nicht mit einem normalen Festival vergleichbar – dazu fehlte das Publikum. Trotzdem ist Maria Portugal so weit wie möglich aktiv und gibt in verschiedenen Konstellationen spezielle Konzerte.

Jetzt holt sie ihr Trio mit zwei niederländischen Jazzlegenden ins Bollwerk nach Moers. Jasper van´t Hof galt schon in den 1970ern als einer der führenden europäischen Keyboarder. Seine Musik mit ihrem Mix aus Jazz, Fusion, Elektro und schrägen Beats hat nichts von ihrer Energie eingebüßt. Paul van Kemenade ist Saxophonist der Sonderklasse und ungemein fleißig: Fast jedes Jahr publiziert er Einspielungen mit den besten europäischen Improvisatoren. Mit Mariá Portugal fanden die beiden bereits vor einigen Jahren zu Tio zusammen, und veröffentlichten 2017 ihre erste gemeinsame CD.

Am 6. Oktober um 19.30h im Bollwerk 107, direkt am Moerser Bahnhof spielt die Band.
Einlass ist um 19h, der Eintritt beträgt 15.- (ermäßigt 10.-). Anmeldung wegen der Platzbeschränkungen erbeten unter thorsten.toepp@moers-festival.de
Da das Bollwerk vergleichsweise geräumig ist, finden voraussichtlich auch Spontanbesucher noch Einlass.

Jazzpages Logo

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up