Lyriker Helmut Fritz über Opfer von Faschismus und Stalinismus: Hirtenscheuer im Radio

Miro Ruff vom „StHörfunk“ hat erneut eine spannungsreiche Veranstaltung im Haller Atelierhaus Hirtenscheuer mitgeschnitten.

Am vergangenen Donnerstag gab es dort wieder einen literarisch-musikalischen Abend unter dem Titel „Die Vernichtung des Geistes durch Hitler und Stalin“, wobei der pensionierte Lehrer und passionierte Lyriker Helmut Fritz (86) tragische Schicksale von Kulturschaffenden aufgriff. Thematisiert wurden dieses Mal Günther Anders, Ernst Busch, Ludwig Renn, Karl Schwesig, Lou Andreas-Salomé, Michael Hamburger, Thea Sternheim, Iwan Puni und Egon Erwin Kisch. Hans Kumpf kommentierte die bewegenden Biografien und die ergreifende Poesie stilistisch vielseitig kompakt und kreativ mit seiner Klarinette.

Die akustische Aufzeichnung wird nun am Donnerstag, 14. Februar 2019, ab 15 Uhr vom Freien Radio StHörfunk ausgestrahlt. In Schwäbisch Hall ist die Frequenz 97,5 MHz am Radiogerät einzustellen, in Crailsheim sind es 104,8 MHz. Auch im Internet kann man die Sendung empfangen und zwar weltweit, nämlich im Live-Stream von www.sthoerfunk.de. Eine Woche lang wird die audiophone „live“-Dokumentation permanent dann in der Mediathek abrufbar sein. Auch ein Video-Mitschnitt wurde angefertigt.

Die nächsten schicksalshaften Fritz-Kumpf-Events in der Hirtenscheuer finden bis in den Juni hinein jeweils am ersten Donnerstag eines Monats jeweils um 19 Uhr statt.

| StHörfunk

Jazzpages Logo

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen