Full Blast – Peter Brötzmann, Marino Pliakas und Michael Wertmüller im Kulturlabor Eberbach

Mit dem Engagement von „Full Blast“ katapultiert sich das Kulturlabor Eberbach einfach mal so in die Spitzenriege der Jazzveranstalter. Ins Haus hatte man sich die „Freejazz-Legende“ Peter Brötzmann mit dem „Power-Trio der Sonderklasse“ gelockt. Und das ist tatsächlich überaus bemerkens- und lobenswert. Das Trio „Full Blast“ ist seit deutlich über 10 Jahren ein Fixpunkt der freien Jazz-Szene und das kleine Städtchen am Neckar reiht sich damit als Veranstaltungsort in eine Reihe von Metropolen weltweit, von London bis Rio de Janeiro, ein.

Brötzmann am Tenorsaxophon wie eh und je mit dem Klang und der Macht eines beseelten Nebelhorns auf der See. Und um im Bild zu bleiben: es ist selten eine ruhige See. Michael Wertmüller am Schlagzeug sorgt dafür, dass mal mehr, mal weniger Sturm herrscht und Marino Pliakas ist für zusätzliche Bassgewitter zuständig. Es ist ein ständiger Flow auf einem hohen Energielevel und bei aller Freiheit des Trios wirkt diese Musik immer stringent und in sich stimmig. Kraftvoll, abenteuerlustig und tatsächlich: melodiös.

| Peter Brötzmann

Jazzpages Logo

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen