Vincent Eberle Quintett gewinnt Neuen Deutschen Jazzpreis 2018

Das Quintett des Trompeters Vincent Eberle (fb-Seite) hat den mit 10.000 Euro dotierten Neuen Deutschen Jazzpreis gewonnen. Das Vincent Eberle Quintett setzte sich am Samstag, den 24.3.2018 im Finale des Publikumspreises gegen das Sebastian Böhlen Sextett und die Formation SALOMEA durch. Die drei Band waren vom Kurator der Veranstaltung, dem Trompeter Wallace Roney für das Finale ausgewählt worden. Es hatten sich rund 200 Bands in der Vorrunde beworben, aus denen etwa 15 Interpreten dem Kurator zur Auswahl von einer Vorjury vorgeschlagen wurden.  Der Solistenpreis blieb ebenfalls in der Gewinnerband: Maximilian Hirning (b)  gewann die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung.

Den Komponistenpreis gewann die Mannheimer Saxophonistin Alexandra Lehmler.

Jazzpages Logo

1 Gedanke zu “Vincent Eberle Quintett gewinnt Neuen Deutschen Jazzpreis 2018”

Kommentare sind geschlossen.

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen