Die Strottern und Jazzwerkstatt Wien 2022 im Porgy & Bess (Schindelbeck Fotos)

Den Wert von Traditionen weiß man erst so richtig zu schätzen, wenn man sie vermisst. Man hatte beim Neujahrskonzert von Die Strottern (Klemens Lendl, voc & viol und David Müller, voc & gt) und der Jazzwerkstatt Wien (mit Clemens Wenger, keys / Peter Rom, gt / Bernd Satzinger, b / Lukas König, dr / Martin Eberle, tp / Clemens Salesny, sx+cl, Martin Ptak, tb) sehr wohl den Eindruck, als ob das Publikum und mindestens genauso sehr die Musiker auf der Bühne es zu schätzen wussten, dass das traditionelle Konzert im Wiener Jazzclub Porgy & Bess 2022 wieder live vor Publikum stattfinden konnte. Im vergangenen Jahr war es beim Livestream ohne Publikum geblieben. Diesmal gab’s den nur noch als Ergänzung für Daheimgebliebene. Im Porgy: volles Haus.

Im Jahr 2009 kam die erste CD von den Strottern mit der Jazzwerkstatt Wien heraus (Elegant) und 2015 die Zweite (Wo fangts an?) und wenn sie diesen Turnus einhalten könnten, dann wäre im Jahr 2021 schon das dritte Werk fällig gewesen. Vielleicht klappt’s 2022. Im Live-Programm gab es nur wenige Hinweise darauf (immerhin: der „Glückskeks“ von Pianist Clemens Wenger) aber am „best of“ der Band konnte man sich sehr erfreuen. Das liegt nicht nur am hochklassigen gemeinsamen Repertoire dieser Formation, jeder mit der Qualität eines Klassikers – fantastisch: den Abend mit „Gemeiner Opal“ zu beginnen – sondern auch an den raren Gelegenheiten die Strottern + Jazzwerkstatt live zu erleben. Und live erleben ist nicht nur die Brillanz der Jazzwerkstatt, bei denen jeder Musiker in weiteren Bands und Projekten die österreichische Jazzszene würzt, sondern auch die launische Moderation von Klemens Lendl. Lakonisch, witzig mit Wertschätzung „seiner“ Band an diesem Abend. Jeder Musiker wird von ihm nur viertelscherzhaft als „Genie“ vorgestellt. Wie gesagt, ein neuer Tonträger ist fällig und, mein Gott, der Ahorner schreibt doch so viele schöne Texte!

Die bisherigen Tonträger von Die Strottern und Jazzwerkstatt Wien: Elegant (Jazzwerkstatt 2009) und Wo fangts an (Cracked Anegg, 2015). Bei Cracked Anegg gibt es auch weitere Tonträger mit Die Strottern. Der neueste, erschienen 2021 heißt: schau di an.

| www.jazzwerkstatt.at
| www.diestrottern.at

Die Strottern und Jazzwerkstatt Wien im Jahr 2015, im Jahr 2016, bei Jazz & The City 2017, wieder im Porgy & Bess in Wien im Jahr 2018, 2019 und 2020. Das Duo Die Strottern war auch beim Jazzfestival Saalfelden 2018.