Featured, Jazznews

Simon Below Quartett gewinnt Tremplin Jazz Avignon

Das Simon Below Quartett, mit Simon Below (Piano), Fabian Dudek (Saxophon), Yannik Tiemann (Bass) und Jan Philipp (Schlagzeug) hat beim Jazz Festival in Avignon den Nachwuchswettbewerb gewonnen. Die Band wurde zunächst aus über 100 Bewerbungen aus ganz Europa für das Finale während des Festivals ausgesucht. In der Endrunde traf das Quartett auf Bands aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und aus Serbien.

Formationen aus Europa, vom Duo bis maximal zum Sextett, können sich für den Hauptpreis – Prix du Tremplin Jazz d’Avignon bewerben. Der Hauptpreis besteht aus einem Auftritt im Hauptprogramm der Festivalausgabe 2019 und einer dreitägigen Aufnahmesession im Studio «La Buissonne» in Pernes les Fontaines Vaucluse. Dass der Wettbewerb für deutsche Formationen generell kein schlechtes Pflaster ist, bewies bereits im Jahr 2014 das Kölner Trio „Die Fichten“ als Gewinner.

Das Simon Below Quartett hat im Mai diesen Jahres seine erste CD „Wailing Wind’s Story“ im Mai diesen Jahres veröffentlicht (in der Jazz thing Reihe „Next Generation), die gewonnene Studiozeit wird wohl in die Veröffentlichung des nächsten Tonträgers gesteckt.

https://www.tremplinjazzavignon.fr/

Jazzpages Logo