Jazz-CD, Jazznews, tontraeger-review

Review: Ima Kyo – Jetzt & Heute

Ima Kyo (Kaulbach) - Jetzt und Heute Cover

Exo CD-002

Ima Kyo ist ein Quartett um die Sängerin Maria Kaulbarsch.

Ima Kyo heißt aus dem Japanischen übersetzt „Jetzt und Heute“. Nur konsequent, dass das Quartett um die Sängerin und Komponistin Maria Kaulbarsch ihre CD mit diesem Titel versieht. Das Album präsentiert betörend schönen Gesang der Bandleaderin mit ausschließlich deutschen Texten und einer Mischung aus Latin, Bossa Nova, Pop und Jazz. Maria Kaulbarschs Stimme bleibt immer unaufdringlich und sinnlich leise sowie zurückhaltend. „Alle zehn Songs drehen sich um Themen, die mich in den zurückliegenden zehn Jahren sehr beschäftigt haben“, sagt die Sängerin.

Dass deutsche Texte verwendet wurden, sei mehr eine Bauchentscheidung gewesen, erklärt Maria Kaulbarsch. Zu allererst sei es ihr um den Klang gegangen. „Jetzt & Heute“ sei aber auch die Musik, die ihr besonders am Herzen liege und die sie am besten schreiben könne, betont die Komponistin.

Als kongeniale Partner stehen ihr in dem Quartett der Pianist Winfried Rimbach-Sator, der Bassist Eduardo Sabella und der Schlagzeuger Johannes Lüttgen zur Seite. Verstärkt wird die teilweise aus Mainz stammende Band von den Backing-Vokalisten Sarah Pfaff und Caro Trischler, dem Altsaxophonisten Jakob Manz und dem Gitarristen Marvin Holley.

Der „Mond“ (ist aufgegangen) steht für Kaulbarschs Bearbeitung des bekannten Gedichtes und Volksliedes samt prägnantem Saxophon. Es ist der richtige musikalische Ausdruck für Ruhe und Kontemplation. Alles wird mit spielerischer Leichtigkeit von den Musikern und dem sanften Timbre in der Stimme vorgetragen. Das gilt für „Marionette“ ebenso wie für „Momente“, das mit einer Bass-Intro beginnt, sich im Dream-Jazz-Pop verliert und zu einem beschwingten Höhenflug ansetzt. „Jetzt & Heute“ ist damit ein filigranes Konzentrat der Kreativität von Maria Kaulbarsch und ihrem Quartett. Ob sich der Zuhörer von den im Booklet teilweise abgedruckten deutschen Texten und ihrer musikalischen Umsetzung betören lassen will, sei Jedem selbst überlassen.

Jazzpages Logo