Featured, Jazznews

Neuer Deutscher Jazzpreis 2019 – Bewerbungsfrist läuft bald ab

Neuer Deutscher Jazzpreis 2019 - Logo

Die IG-Jazz Rhein-Neckar ruft zum Endspurt für Bewerbungen für den Neuen Deutschen Jazzpreis 2019 und auch den Komponistenpreis auf.  Kurator 2019 ist der französische Bassist Renaud Garcia-Fons.

Für den Bandpreis gehen jedes Jahr rund 200 Bewerbungen ein. Eine Fach-Vorjury, besezt mit Jazzmusikern und Experten aus dem Medienbereich, trifft eine Vorauswahl von 10 bis 15 Band aus denen der Juror seine Auswahl der Finalisten trifft. Garcia-Fons wird auch das traditionelle Konzert am ersten Tag der zweitägigen Veranstaltung spielen – in diesem Fall ein Solo-Kontrabass Konzert am 15.3.2019. Zudem wird der Bassist tagsüber eine Masterclass gestalten.

Bewerbungsschluss für den Neuen Deutschen Jazzpreis ist der 30. Oktober 018, für den Komponistenpreis lautet die Deadline – verlängert – 30. November 2018.

Der Neue Deutsche Kompositionspreis ist kein Arrangement-Preis, gewünscht ist vielmehr eine Jazz-Komposition für die von der IG JAZZ festgelegte Besetzung: chromatische Mundharmonika, Trompete oder Flügelhorn, Vibraphon, Kontrabass und Schlagzeug.

Die Wettbewerbskompositionen werden von der von IG JAZZ Mitglied Jens Bunge zusammengestellten Band zur Eröffnung präsentiert und das Publikum stimmt direkt danach über die Gewinnerkomposition ab.

Ausgeschrieben und organisiert wird der Neue Deutsche Jazzpreis von der IG Jazz Rhein-Neckar e.V., die sich seit über 30 Jahren für die Förderung des Jazz einsetzt.

| Neuer Deutscher Jazzpreis

Jazzpages Logo