dazz No. 4 – Jazz-Festival in Darmstadt von 10.-19. Januar 2020

Anfang 2020 findet in Darmstadt die vierte Ausgabe des dazz Festivals statt – ein Jazzfestival, ergänzt mit Theater, Film, Literatur und Tanz.

Drei Institutionen der Darmstädter Kulturarbeit (Jazzinstitut Darmstadt, Kulturzentrum Bessunger Knabenschule und Centralstation) bringen vom 10. bis 19. Januar die Jazz-Akteure der Stadt zusammen und zeigen, wie groß ihre Vielfalt in Darmstadt ist. Mit 26 Veranstaltungen in zehn Tagen an 13 Spielorten ist das Programm opulent geraten und präsentiert erstmals die neue Spielstätte Zucker e.V. (Verein zur Förderung der Selbstmach-Kultur in Darmstadt).

Das musikalische Programm spannt einen weiten Bogen vom internationalen Topact Joshua Redman (der Saxophonist tritt mit der hr-Bigband auf) bis zu lokalen Größen wie dem Darmstädter Pianisten Uli Partheil, der gleich mit zwei ganz unterschiedlichen Projekten vertreten ist. Daneben gibt es Film und Kunst, so der Dokumentarfilm „Kosmische Brocken“ von Jörg Wulf über die Zappanale oder die Ausstellung „Sketch Jazz“ der Darmstädter Künstlerin Nicole Schneider mit bildgewordenen Jazzkonzerten.

dazz – Jazz Winter Darmstadt ist eine Kooperation der folgenden Institutionen:

Jazzinstitut Darmstadt, Kulturfreunde Centralstation, Bessunger Knabenschule, HoffArt Theater, Agora, vinocentral, Oetinger Villa, Jazzclub Darmstadt, Balboa Heiner, Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Darmstadt Jazz, Ev. Stadtkirche Darmstadt, Veranstaltungsraum Zucker, Wasserturm Darmstadt und programmkinorex. Unterstützt wird dazz – Jazz Winter Darmstadt von der Sparkasse Darmstadt sowie der HEAG-Kulturfreunde Darmstadt gGmbH.

Auch private Förderer und Unternehmen können das Festival unterstützen: Mit „Mein Platz beim dazz“ sitzen Sie in der ersten Reihe! Unsere limitierte Auflage von 20 Sitzkissen funktioniert wie ein Festivalpass, ist übertragbar und ermöglicht freien Eintritt zu allen Veranstaltungen. 10 Tage à 10 Euro – für 100 Euro, inklusive Spendenquittung erhältlich im Kulturzentrum Bessunger Knabenschule, dem Jazzinstitut Darmstadt und in der Centralstation.

Weitere Informationen unter www.dazz-festival.de

Programmübersicht

Anfangszeiten – Einlass spätestens 30 Minuten vor Konzertbeginn

Freitag, 10. Januar bis Dienstag, 31. März
Ausstellung: Sketch Jazz
Nicole Schneider – Zeichnungen (Bildende Kunst)

Galerie des Jazzinstituts Darmstadt

Freitag, 10. Januar, 20 Uhr
Jungstötter (Indie-Rock, Jazzballaden)
Centralstation

Freitag, 10. Januar, 20.30 Uhr
FUSK (zeitgenössisch, modern)
Gewölbekeller unter dem Jazzinstitut Darmstadt

Samstag, 11. Januar, 20 Uhr
LATIN EXPERIENCE feat. Isabelle Bodenseh (Latin Jazz, modern)
HoffART Theater

Samstag, 11. Januar, 20.30 Uhr
Mr. Jelly’s Jam Band (traditionell)
Achteckiges Haus

Samstag, 11. Januar, 20.30 Uhr
Joscho Stephan Quartett (Gipsy-Swing, modern)
Kulturzentrum Bessunger Knabenschule

Sonntag, 12. Januar, 17 Uhr
Pablo Bischoff (World Music, Latin Jazz)
Wasserturm Darmstadt

Sonntag, 12. Januar, 20.15 Uhr
VORWÄRTS/RÜCKWÄRTS (zeitgenössisch, Avantgarde)
GUTE STUBE im HoffART-Theater

Sonntag, 12. Januar, 20.30 Uhr
Lukas de Rungs Quintett (zeitgenössisch, modern)
Achteckiges Haus

Montag 13. Januar, 20 Uhr
Esquina del Sol (Latin Jazz)
AGORA am Ostbahnhof

Dienstag, 14. Januar, 19.15 Uhr
Swingtanz Party mit Schnupperkurs & Jazz History Talk (Swing, Tanz, Wort)
Goldenen Krone

Dienstag, 14. Januar, 20 Uhr
KOSMISCHE BROCKEN (Jazzrock, Film über Frank Zappa-Festival)
Programmkinorex

Mittwoch, 15. Januar, 18 Uhr
Punto Jazz: Axel Schmitt Quartett (moderner Mainstream)
vinocentral

Donnerstag, 16. Januar, 20.30 Uhr
Rainald Brederling Quintett (Pop, zeitgenössisch)
Zucker

Donnerstag, 16. Januar, 17.30 Uhr
KOSMISCHE BROCKEN (Jazzrock, Film über Frank Zappa-Festival)
Programmkinorex

Freitag, 17. Januar, 19.30 Uhr
Hanno-Busch-Trio (zeitgenössisch, modern)
Stadtkirche Darmstadt

Freitag, 17. Januar, 20 Uhr
Joshua Redman & hr-Bigband (zeitgenössisch, modern)
Centralstation

Ingrid Laubrock Photo by Frank Schindelbeck

Freitag, 17. Januar, 20.30 Uhr
JazzTalk 136: Tom Rainey Trio feat. Ingrid Laubrock & Mary Halvorson (zeitgenössisch, Avantgarde)
Gewölbekeller unter dem Jazzinstitut Darmstadt

Freitag, 17. Januar, 20.30 Uhr
Christoph Schöpsdau Trio (moderner Mainstream)
Achteckiges Haus

Freitag, 17. Januar, 21.30 Uhr
INIT (Elektronik, Ambient, Avantgarde)
Oetinger Villa

Samstag, 18. Januar, 20.30 Uhr
LUHA (Jazz, Pop, Folk)
Achteckiges Haus

Sonntag, 19. Januar, 15 Uhr
Herr Hering, die liebe Frau Gerburg & Die Jazzband (Musiktheater für Kinder)
Centralstation

Sonntag, 19. Januar, 19.30 Uhr
Philipp Brämswig 4tett (zeitgenössisch, modern)
Stadtkirche Darmstadt

Sonntag, 19. Januar, 20 Uhr
Vitaliy Baran Quartett (moderner Mainstream)
Agora am Ostbahnhof

Sonntag, 19. Januar, 20 Uhr
GALEANO-Projekt
Uli Partheils Playtime feat. Peter Lehmann (modern & Literatur)

Kulturzentrum Bessunger Knabenschule

Sonntag, 19. Januar, 20.30 Uhr
BallaBalla (Jazz, Afrobeat)
Achteckiges Haus

| www.dazz-festival.de

Jazzpages Logo

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen