Dave Samuels † 22. April 2019

David „Dave“ Samuels (* 10. September 1948 in Waukegan, Illinois; † 22. April 2019) war ein US-amerikanischer Jazz-Vibraphonist und Marimba-Spieler.

Samuels begann mit sechs Jahren mit Schlagzeug. Er studierte an der Boston University Psychologie und anschließend am Berklee College of Music in Boston Musik u. a. bei Gary Burton (er lernte dort mallet percussion). Schon in Boston spielte er unter anderem mit Pat Metheny und John Scofield und begann zu lehren.

1974 tourte er mit Gerry Mulligan, mit dem er auch seine ersten Aufnahmen machte. In den 1970er Jahren spielte er auch mit Frank Zappa, den Gruppen „Time Piece“ und „Double Image“ (1977 bis 1980, mit dem Vibraphonisten David Friedman).

Ab 1979 spielte er mit Spyro Gyra und wurde 1986 festes Mitglied. Er blieb bis Mitte der 1990er Jahre bei der Band und initiierte dann das Caribbean Jazz Project, das er zunächst mit dem Altsaxophonisten und Klarinettisten Paquito D’Rivera und Steel Drummer Andy Narell leitete (er spielt dort meist Marimba). 2003 wurde das Caribbean Jazz Project, das er zu jener Zeit mit Dave Valentin leitete, mit dem Grammy Award for Best Latin Jazz Album für das Album The Gathering ausgezeichnet.

Jazzpages Logo



Text und Fotografie von Hans KumpfKumpfs Kolumnen

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen