Featured, Jazzfestival, Jazznews

BERLIN SOLO IMPRO – Neues Festival für Solo-Improvisation in Berlin

Jazz, Improvisierte Musik und Elektronik
12. – 14. Juni

Ein komplettes Festival, das sich ausschließlich der Solo-Improvisation widmet, das ist  schon eine ungewöhnliche, wenn nicht sogar einmalige Veranstaltung in in der Kulturlandschaft.

Der Berliner Musiker und Festivalleiter Volker Meitz bringt mit BERLIN SOLO IMPRO dieses intime und intensive musikalischen Genre auf die Bühne. An drei Abenden werden jeweils vier Künstlerinnen und Künstler im Berliner ACUD auftreten. Zum Abschluss des Abends finden sich die Solisten noch zu einem gemeinsamen Set zusammen. Zu Hören sind einige der feinsten Musiker der freieren Szene aus Berlin und das impliziert schon die internationale Klasse der Unternehmung.

Kalle Kalima by Frank Schindelbeck

Kalle Kalima – Photo: Schindelbeck

Dienstag 12.6.
Matthias Müller – Posaune
Kalle Kalima – E-Gitarre
Biliana Voutchkova – Violine
Maurizio Ravalico – Perkussion

Mittwoch 13.6.
Sabine Vogel – verstärkte Flöten & Objekte
Korhan Erel – Electronics
Adam Pultz Melbye – Kontrabass
Taiko Saito – Marimba

Donnerstag 14.6.
Almut Kühne – Gesang
Yorgos Dimitriadis – Schlagzeug, Mikrofone
Silke Eberhard – Alt-Saxofon
Volker Meitz – Keyboards, Electronics

Die Berlin Solo Impro Compilation enthält Performances aller MusikerInnen und wird auf dem Festival veröffentlicht. Sie ist im Festival-Pass für alle 3 Tage bereits enthalten (Format: CD / Download). Auf der Website des Festival gibt es jetzt bereits Hörproben der beteiligten Musikerinnen und Musiker.

Jazzpages Logo