Bewerbungsphase für „APPLAUS” Auszeichnung für Spielstätten

Mit dem Musik­preis „APPLAUS – Aus­zeich­nung der Pro­gramm­pla­nung unab­hän­gi­ger Spiel­stät­ten” wür­digt Kul­tur­staats­mi­nis­te­rin Moni­ka Grüt­ters gemein­sam mit der Initia­ti­ve Musik ein­mal pro Jahr Club­be­trei­ber* und Ver­an­stal­ter für ihre her­aus­ra­gen­den Live­mu­sik­pro­gram­me von Pop bis Jazz. Die Bewer­bungs­pha­se für APPLAUS 2018 star­tet am 14. Mai und endet am 22. Juni 2018.

Der För­der­preis schafft seit 2013 mehr öffent­li­che Auf­merk­sam­keit für die­se Kul­tur­or­te und Live­mu­sik­pro­gram­me, ver­bun­den mit einer kon­kre­ten finan­zi­el­len För­de­rung. Clubs prä­gen und berei­chern unser Kul­tur­le­ben maß­geb­lich, sowohl in den Metro­po­len als auch im länd­li­chen Raum. Bewer­ben kön­nen sich Club­be­trei­ber und Ver­an­stal­ter aus allen Gen­res der Popu­lar­mu­sik, wie zum Bei­spiel Rock, Hip­Hop, elek­tro­ni­scher Musik, expe­ri­men­tel­ler Pop­mu­sik oder Jazz. Kul­tu­rell her­aus­ra­gen­de Live­mu­sik­pro­gram­me zeich­nen sich bei­spiel­wei­se durch qua­li­ta­tiv anspruchs­vol­le, trend­set­zen­de und krea­ti­ve Kon­zertan­ge­bo­te aus.
Prof. Moni­ka Grüt­ters

Die Aus­zeich­nun­gen und Prä­mi­en glie­dern sich in drei Kate­go­ri­en:

  • Kate­go­rie I: Spiel­stät­ten mit regel­mä­ßig meh­re­ren Live­mu­sik­ver­an­stal­tun­gen in der Woche im Jahr 2017, Preis­geld bis zu 40.000 Euro
  • Kate­go­rie II: Spiel­stät­ten mit durch­schnitt­lich einer Live­mu­sik­ver­an­stal­tung pro Woche im Jahr 2017, Preis­geld bis zu 20.000 Euro
  • Kate­go­rie III: Spiel­stät­ten sowie Ver­an­stal­ter, die im Rah­men fes­ter Pro­gramm­rei­hen min­des­tens 10 Live­mu­sik­ver­an­stal­tun­gen im Jahr 2017 durch­führ­ten, Preis­geld 5.000 Euro

In jeder Kate­go­rie wird aus den Preis­trä­gern je ein Haupt­preis­trä­ger als „Spiel­stät­te des Jah­res“ bzw. „Pro­gramm des Jah­res“ gekürt. Dane­ben kön­nen sich die Bewer­ber kate­go­rie­über­grei­fend für die Aus­zeich­nun­gen der Jury für das bes­te „Pro­gramm im länd­li­chen Raum“ und den Preis für „Gleich­stel­lung“ bewer­ben. Bei­de Aus­zeich­nun­gen sind mit jeweils zusätz­lich 5.000 Euro dotiert. Dar­über hin­aus kann die Jury wei­ter­hin einen frei­en Son­der­preis ver­ge­ben. Die Preis­ver­lei­hung fin­det im Novem­ber statt.

APPLAUS ist damit der höchst­do­tier­te Bun­des­mu­sik­preis. Die mit der Aus­zeich­nung ver­bun­de­nen För­der­prä­mi­en, in einer Gesamt­hö­he von cir­ca 870.000 Euro sol­len die Club­be­trei­ber und Ver­an­stal­ter in ihrer Arbeit unter­stüt­zen und unter ande­rem dazu bei­tra­gen, die Bedin­gun­gen für die auf­tre­ten­den Künst­ler zu ver­bes­sern. Sie gehö­ren zu Mit­teln, die die Bun­des­re­gie­rung der Initia­ti­ve Musik für die För­de­rung der klei­nen und mitt­le­ren Live­mu­sik­clubs gewährt.

Antrags­be­rech­tigt sind Club­be­trei­ber mit Kon­zer­träu­men mit einer Besu­cher­ka­pa­zi­tät von bis zu 1.000 Gäs­ten sowie Ver­an­stal­ter von Kon­zert­rei­hen. Wer bereits drei Mal (oder öfter) hin­ter­ein­an­der mit dem APPLAUS aus­ge­zeich­net wur­de, muss aus­set­zen und ist erst 2019 wie­der teil­nah­me­be­rech­tigt. Bewer­bun­gen sind aus­schließ­lich über die Web­sei­te der Initia­ti­ve Musik mög­lich. Unter­neh­men der öffent­li­chen Hand sowie Spiel­stät­ten, an denen die öffent­li­che Hand unmit­tel­bar mehr­heit­lich betei­ligt ist, sind nicht antrags­be­rech­tigt.

Die Durch­füh­rung von APPLAUS erfolgt unter Ein­be­zie­hung der Bun­des­kon­fe­renz Jazz und der Live Musik Kom­mis­si­on – Ver­band der Musik­spiel­stät­ten in Deutsch­land e.V. Die Initia­ti­ve Musik rea­li­siert den Pro­gramm­preis APPLAUS mit Pro­jekt­mit­teln der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medi­en. Die APPLAUS Jury setzt sich aus neun fach­kun­di­gen Per­sön­lich­kei­ten der deut­schen Musik­bran­che zusam­men: APPLAUS Jury 2018

Michae­la Bern­hard, Geschäfts­füh­re­rin All­gäu Con­certs
Die­ter Gor­ny, Auf­sichts­rat­vor­sit­zen­der Initia­ti­ve Musik, Vor­sit­zen­der der Jury
Peter Hara­sim, Con­zert­bü­ro Fran­ken, Hirsch Nürn­berg
Julia Hüls­mann, Musi­ke­rin
Ter­ry Krug, Vor­stands­mit­glied der Club­stif­tung (Stif­tung zur Stär­kung pri­va­ter Musik­büh­nen Ham­burg)
Rei­ner Mich­al­ke, Pro­gramm­chef Stadt­gar­ten Köln
Jonas Pir­zer, Musi­ker und Kul­tur­ma­na­ger
Con­stan­ze Schliebs, Künst­ler­agen­tur Asia­Net­work
Die­ter Schu­bert, Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter a.s.s. con­certs & pro­mo­ti­on

Jazzpages Logo
Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen