7. JazzArtFestival in Schwäbisch Hall

Chico Freeman, Greetje Kauffeld, Michael Wollny und Malia als Highlights

Einmalig für Künstler und Publikum ist Halls barocke Hospitalkirche. Dort findet vom 20. bis 24.3.2013 wieder das JazzArtFestival statt, nunmehr zum siebten Male.

Den konzertanten Auftakt gibt es bereits am 17. März, wenn tagsüber Armin Scheibecks jugendliche Big Band Schwäbisch Hall auftritt und das Heilbronner Theater „Radelrutsch“ sein Programm „Jazz für Kinder“ vorführt. An die junge Generation und an die Jazzhörer von morgen haben die Veranstalter auch bei Verpflichtungen international renommierter Formationen gedacht. So beispielsweise bei der „Squeezeband“ des eidgenössischen Perkussionisten Reto Weber, der zusammen mit dem amerikanischen Saxophonisten Chico Freeman, dem niederländischen Keyboarder Jasper van’t Hof und dem italienischen „Human-Beatboxer“ Nino G. spielt (23.3.). Der österreichische Pianist und Soundkünstler David Helbock nimmt sich Stücke der Pop-Ikone Prince vor, während der Ulmer Trompeter und Vokalist Joo Kraus erfolgreiche Stücke von Sade, Michael Jackson, Sting oder gar Nena ganz neu interpretiert (22.3.). Das arrivierte Newcomer-Trio „Three Fall“ wird am 21. März nicht nur mit zeitgeistiger Musik auf der Bühne stehen, sondern auch einen Workshop für interessierte Schüler abhalten.

Das Kern-Festival wird eröffnet am Mittwoch, dem 20. März, durch die 1939 in Rotterdam geborene Greetje Kauffeld, die mehr als schlagerhaft „nur Briefe schreiben“ kann – sondern auch swingenden Jazz zu singen vermag. Beschlossen wird das JazzArtFestival von der aus Malawi stammenden Sängerin Malia mit einer Huldigung an Nina Simone (24.3.). Dazwischen stehen noch das neue Trio des Pianisten Michael Wollny, das italienische „Alboran Trio“ und der gewitzte Schlagwerker Erwin Ditzner auf dem Programm. Dieser wird bei einer Sonntagsmatinee sein „Twintett“ allerdings in der Kunsthalle Würth präsentieren.

Als Veranstalter haben sich unter der Federführung des städtischen Kulturamts wieder der Haller Jazzclub, der Konzertkreis Triangel und das örtliche Goethe-Institut zusammengetan. Für das JazzArtFestival 2013 hat sich bereits Baden-Württembergs Kunststaatssekretär Jürgen Walter angesagt, der seit Jahrzehnten als ein eifriger Jazzfan (Ralph Towners „Oregon“ und Wayne Shorter) gilt.

Info: www.jazzart-hall.de

Scroll Up