Neue Initiative: Jazz in Hessen

Jazz News 41. Deutsches Jazzfestivals Frankfurt

Hessischer Jazz vernetzt sich

Eigentlich sollte man meinen, dass es heutzutage gar nicht mehr nötig ist, sich „frisch“ zu vernetzen. Sind wir das nicht alle schon, auch im Jazzbereich? Natürlich: fast jeder Musiker ist im Netz, mit eigener Homepage und dem obligatorischen facebook Account, Veranstalter präsentieren ihr Programm auf mehr oder weniger elegant gestalteten Homepages, Vereine, Initiativen – alles zu finden. Warum also jetzt ein neues Netzwerk „Jazz in Hessen“?

Der Sinn liegt in der Aggregation. Die vielfältigen und im einzelnen mit Herzblut und Klasse betriebenen Aktivitäten können vom Austausch und einem gemeinsamen Auftreten nach Außen nur profitieren und so ist es das Anliegen der neuen Initiative, „sich gemeinsam für den Jazz in Hessen zu engagieren, und der vielfältigen hessischen Jazzszene auf der Ebene des Bundeslandes eine gemeinsame Stimme zu geben“.

Zusammengefunden haben sich bisher das Jazzinstitut Darmstadt, die Jazz-Initiative Frankfurt, derLandesmusikrat Hessen und Dr. Hoch‘s Konservatorium.

Die Initiative plant sich im halbjährlichen Turnus an einem informellen „Runden Tisch“ zusammen zu setzen, zu dem alle Jazzmusiker und Aktiven der Jazzszene eingeladen sind. Dass sich die Macher nicht im Hessischen verkriechen, das zeigt die Auswahl von Rainer Kern als Impulsreferent für die Veranstaltung am 9. Februar 2013 (13-15 Uhr im Kammermusiksaal des Dr. Hoch’s Konservatorium, Sonnemannstraße 16, 60314 Frankfurt am Main) . Rainer Kern ist der erfolgreiche Kopf des Enjoy Jazz Festivals in der Metropolregion Rhein-Neckar. Mit Enjoy Jazz ist es ihm gelungen eine Veranstaltung zu etablieren, die neben ihrem Anspruch eines „internationalen Jazzfestivals“ auch einen Einfluss auf die regionale Jazzszene und deren Ausstrahlung nach Außen hat.

Unterstützt wird das Netzwerk Jazz in Hessen vom Landesmusikrat Hessen e.V.

Informationen und Termine sind auf der Website www.netzwerk-jazz-hessen.de zu finden.

Scroll Up