Saxophonist Lutz Büchner ist verstorben

Lutz Büchner - Foto: Haberland

Der Saxophonist Lutz Büchner ist tot. Er erlag im Alter von 47 Jahren den Folgen eines Herzinfarktes. Lutz Büchner war mit der NDR Bigband, der er seit 1994 angehörte, auf einer Tournee durch Japan.

Mit der NDR Bigband spielte er auf Jazzfestivals weltweit und mit Jazzgröße wie Musikern wie Wayne Shorter, Benny Golson, Michael Gibbs, Dave Holland, Abdullah Ibrahim, Al Jarreau, Clark Terry, McCoy Tyner und Albert Mangelsdorf. 

Lutz Büchner studierte in Hamburg bei Herb Geller. Er arbeitete als Lehrbeauftragter für Saxofon am Institut für Musikpädagogik der Universität Bremen und unterrichtete zeitweise an der Musikschule der Musikeriniative Bremen.

Er war auch in kleineren Formationen tätig, so in seinem Quartett mit Sandra Hempel (gt), Heinz Lichius (dr) und Pepe Berns (b) oder dem Trio Connex mit Björn Lücker (dr) und Phillip Steen (b).

| Nachruf von Stefan Gerdes auf der Website des NDR

| Website von Lutz Büchner 

Scroll Up