Featured, Jazzfestival, Jazznews

More Creatues & Other New Stuff in Wien vom 12.6.-12.7.2018

GESCHÖPFE AUS DEM MUSIKLABOR

Zum zweiten Mal öffnet das umtriebige Wiener Ensemble Studio Dan mit More Creatures & Other New Stuff seine Musiklabors, um sich gemeinsam mit einem neugierigen Publikum auf die Suche nach musikalischen Experimenten zu begeben.

Das Setting: vier kammermusikalisch besetzte Konzerte in der Strengen Kammer des Wiener Porgy & Bess und zum Abschluss ein Konzert in großer Kammerensemble-Besetzung im Club. Die Musik bewegt sich zwischen John Zorns Cut-up-Ästhetik und der stoischen Konzeptmusik des jungen New Yorkers Sam Pluta – von analogen musikgraphischen Experimenten der 1960er-Jahre bis zu zeitgenössischer computergenerierter Musik.

Auftragswerke stammen unter anderem von der in Free Jazz- und in neue Musik-Zirkeln gleichermaßen geschätzten Elisabeth Harnik und dem deutschen Posaunisten Johannes Lauer.

Einen Schwerpunkt setzt Studio Dan, das auf Musik der Zwischentöne spezialisierte Ensemble, auf die Kompositionen des jungen Kärntners Christof Ressi. Als Featured Composer steuert er dem Festival einige bereits erprobte Stücke und eine Uraufführung bei. Seine oft notenlos, zum Beispiel mittels Bildschirm und Videocontroller, organisierte Musik fordert nicht selten den (Computer-)Spieltrieb der MusikerInnen auf das Beste heraus. Zu den InterpretInnen und SolistInnen der fünf exklusiven Abende im Porgy & Bess zählen die immer neugierigen Studio Dan-SpielerInnen Clemens Salesny, Sophia Goidinger-Koch, Maiken Beer, Viola Falb, Mathias Koch und viele andere mehr.

Zum Hintergrund der Reihe

Creatures & Other Stuff hieß die Debüt-Doppel-CD (2009) des Ensembles auf der Kompositionen von neun dem Ensemble verbundenen KomponistInnen zu hören sind. Creature I war das erste Stück der CD und meint sinngemäß die Schöpfung eines kreativen Geistes, also das musikalische Werk – komponiert, improvisiert oder beides. In Anlehnung daran ist More Creatures & Other New Stuff der Titel der biennalen Konzertserie zu verstehen, in der sich das Ensemble in verschiedenen Formationen weiteren Creatures zuwendet.

CREATURES EVERYWHERE. WORKSHOPS UND KOOPERATIONEN.

Zur Vorbereitung auf das Festival bietet das Ensemble den Besuch ausgewählter Proben an: Interessierte sowie Schulklassen oder Ausbildungsstätten jeder Art sind herzlich dazu eingeladen, sich zwecks Terminvereinbarung mit uns in Verbindung zu setzen. Darüber hinaus sind wir für inhaltliche Beiträge zum Festival offen und stehen für die gemeinsame Entwicklung von Kooperationen gerne zur Verfügung.

| Studio Dan

 

Jazzpages Logo