John „Johnny“ Dankworth ist tot


Foto: Hans Kumpf   

John Dankworth sax, com(20. September 1927 – 6. Februar 2010) 

Der britische Jazz-Saxophonist, -komponist und Bandleader ist am Samstag im Alter von 82 Jahren verstorben. Mit einem klassischen Musikstudium als Grundlage wandte er sich dem Jazz zu. Er spielte Ende der 40er Jahre mit Charlie Parker und in der Folge mit Jazzgrößen wie Sidney Bechet, Duke Ellington, Kenny Wheeler und war Mitspieler bei Konzerten von unter anderen Sarah Vaughn, Ella Fitzgerald oder Nat King Cole.

Dankworthy war bestens in der britischen Jazz-Szene vernetzt, ein geadelter Musiker mit Professur und Landsitz, auf dem er regelmäßige „summer schools“ veranstaltete. 

Einem – über die Grenzen des Jazz hinaus – größeren Publikum wurde er durch die Komposition der Titelmelodie der Fernsehserie „Mit Schirm, Charme und Melone“ bekannt.