Jazzfestival Saalfelden 22.-25. August 2019 – erster Ausblick aufs Programm

Die Veranstalter gewähren einen Blick auf das kommende Jazzfestival in Saalfelden – im Jahr 2019 mit der Jubiläumsausgabe Nummer 40. Der Vorverkauf hat begonnen und einige Neuerungen warten auf die Besucher.

Die Macher in Saalfelden, um den Kurator Mario Steidel, haben sich einiges einfallen lassen, um die Weichen für die Zukunft des renommierten Jazzfestivals zu stellen. Mit vierzig gibt es einige erfrischende neue Konzepte.

Artists in Residence und neue Veranstaltungsorte

Gleich zwei „Artists in Residence“ werden im Sommer im Rahmen des Festivals ihre Akzente setzen. Beide sind aus dem Festivalprogramm der Vorjahre „alte Bekannte“. Die slowenische Sängerin, Flötistin und Komponistin Maja Osojnik hat im Jahr 2015 mit ihrem Projekt das Jazzfestival Saalfelden eröffnet und Schlagzeuger Lukas König war erst im vergangen Jahr beim Festival zu erleben.

Die beiden werden mit mehreren Projekten die neuen Spielstätten altes Bezirksgericht und die Buchbinderei Fuchs mit Musik füllen. Weitere Konzerte finden in einer Buchhandlung und im Museum Schloss Ritzen statt.

Auch die gewohnten Konzerte auf den umliegenden Almen werden erweitert, unter anderem mit einer ganztägig geführten Konzert-Wanderung mit österreichischen Musikern. Die im vergangenen Jahr eingeführten, kostenlosen Konzerte im Kunsthaus Nexus in der Reihe „Nexus+“ werden erweitert. Ein Park inmitten von Saalfelden wird drei Tage lang zur neuen Bühne und zum musikalischen Treffpunkt im Grünen. Neben der Freude auf die Musik bleibt die Hoffnung auf exzellentes Festival-Wetter.

Manu Mayr

Traditionell eröffnet ein österreichischer Musiker das Festival auf der Hauptbühne mit einem Projekt. In diesem Jahr ist die Auswahl auf den Bassisten Manuel Mayr gefallen, der sich als Duopartnerin Experimental- und Improvisationskünstlerin Susanna Gartmayer wählte.

Ein weiteres Highlight wird in diesem Jahr vom Posaunisten Christian Muthspiel präsentiert. Er gründet für die diesjährige Festivalausgabe in Saalfelden das 18-köpfige Orjazztra Vienna. Aus dem Umfeld der Jazzwerkstatt Wien wird Daniel Riegler sein brandneues Projekt mit dem New Yorker Keyboarder und Komponisten Anthony Coleman nach Saalfelden bingen.

Mette Rasmussen

Zu den bereits bekannten Namen des diesjährigen Festival gehören unter anderem die Schweizer Pianistin Sylvie Courvoisier, die mit Ken Vandermark, Nate Wooley und Tom Rainey ihr neues Album vorstellen wird. Die kanadische Saxophonistin Anna Webber wird auftreten und aus Frankreich wird das Trio Abacaxi um den Gitarristen Julien Deprez erwartet, außerdem das Violine/Piano-Duo Théo Ceccaldi und Roberto Negro.

Für freie Töne wird die energetische Saxophonistin Mette Rasmussen im Duo mit Gitarrist Tashi Dorij sorgen, und auch Joshua Redman hat sich angesagt, mit dem fabelhaften Trompeter Ron Miles.

Ticketverkauf gestartet

Der Ticketverkauf hat begonnen. Jazzfestival Saalfelden Tickets können telefonisch unter +43 (0) 6582/70660 bestellt oder im Online-Shop erworben werden: https://www.jazzsaalfelden.com/de/tickets/online-bestellen. Ermäßigungen erhalten im Jahr 2019 Raiffeisen Club- & Ö1 Club- Mitglieder ÖBB-Vorteilscard- & AK-Card-Mitglieder.

| Jazzfestival Saalfelden

Jazzpages Logo

| Jazzfestival Saalfelden 2018 – Rückblick Jazzpages
| Jazzfestival Saalfelden 2017 – Rückblick Jazzpages
| Jazzfestival Saalfelden 2016 – Rückblick Jazzpages
| Jazzfestival Saalfelden 2015 – Rückblick Jazzpages
| Jazzfestival Saalfelden 2013 – Rückblick Jazzpages
| Jazzfestival Saalfelden 2010 – Rückblick Jazzpages

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen