Christian Scheuber RIP 1960 – 2021

Der Schlagzeuer Christian Scheuber ist verstorben. Seine ersten musikalischen Erfahrungen sammelte der Musiker an der Flöte, bevor er mit 16 Jahren zum Schlagzeug wechselte. Von 1982 bis 1988 studierte er an der Swiss Jazz School in Bern. 1991 gründete er mit Reiner Witzel, Andrey Kondakov, Olivier Ker Ourio, Igor Butman und Vladimir Volkov die Band Interjazz, mit der er zahlreiche internationale Konzerte bestritt. Ein Kompositionsauftrag der Stadt Ludwigshafen war Anlass zusammen mit Frank Runhof die nach wie vor existierende Bigband Kicks’n’Sticks zu gründen. Seit 2001 war er Schlagzeuger im Trio der Pianistin Regina Litvinova, dem „Extreme Trio“. Seit vielen Jahren spielte er mit Richie Beirach und lebte mit ihm und Regina Litvinova in einer Künstlergemeinschaft zusammen.

Christian Scheuber kuratierte das Festival „Jazz am Rhein“ und im Rahmen dieser Tätigkeit förderte er nicht nur Künstlerinnen und Künstler aus dem Rhein-Neckar-Raum sondern holte auch international bekannte Musikerinnen und Musiker der Jazz-Szene nach Ludwigshafen.

„Freiheit ist mir extrem wichtig – und sie drückt sich immer auch in den Stücken aus, die sehr viele Interpretationsmöglichkeiten lassen. Ich möchte eben nicht spielen, wie man das erwartet oder kennt – im Notfall sogar daneben. Laut und leise mit Energie und Statement – ich hasse lauwarm! Wir sind Rock’n’Roller!“

Christian Scheuber erlag den Folgen einer Krebserkrankung.

Christian Scheuber – fotografiert von Manfred Rinderspacher

4 Gedanken zu „Christian Scheuber RIP 1960 – 2021“

  1. Was für eine schmerzliche Nachricht! Christian war ein wunderbar warmherziger und humorvoller Mensch und ein großartiger Schlagzeuger dessen ungemein musikalischem und differenziertem Spiel man immer wieder mit Freude und Staunen zuhören konnte.

    Antworten
  2. RIP Christian Scheuber, er war ein großartiker Musiker. Möge sein Werk weitergeführt werden .

    Mein herzliches Beileid.
    Karl Jäger

    Antworten
  3. Es tut mir unendlich Leid! Er war nicht nur ein unglaublicher, begnadeter Musiker! Sondern auch ein ganz besonderer Mensch, ich mochte ihn sehr, meine Gefühle sind bei seiner Mutter! Descansa en paz, amigo!
    Marisol

    Antworten

Schreibe einen Kommentar