Bezau Beatz in Vorarlberg vom 8.–10. August 2019

Im kleinen Dorf Bezau, mitten im Bregenzer Wald, veranstaltet der Schlagzeuger Alfred Vogel ein Jazz-Festival mit Musikern aus aller Welt.

Seit mittlerweile 12 Jahren versammelt Alfred Vogel als Festivalleiter Anfang August ein Schar von Musikern in der ländlichen Idylle Österreichs. Hauptspielstätte von Bezau Beatz ist die alte „Wälderbähnle“-Remise inmitten des Ortes. Die Remise und das Bezau Beatz Café sind der zentrale Treffpunkt des Festivals. Der ganze Ort wird zum Klangraum, unter Einbezug der örtlichen Kirche, des Dorfmarktplatzes und sogar des historischen „Wälderbähnles”.

Alpenländische Festivals beziehen natürlich auch die grandiose Natur mit ein. Und so werden eine Alpvorsäßhütte auf knapp 1000 Meter über dem Meeresspiegel und ein modernes Panoramarestaurant zur Spielstätte. Neben derm kulturellen Vergnügen ist das Festival Bezau Beatz auch ein Ort der Erholung.

Oliver Steidle (The Killing Popes) – Foto: Schindelbeck Jazzfotografie

Im Programm:

Peter Evans Trio (USA) – Sudden Infant (CH/D) – Near East Quartett (Südkorea) – Joke Lanz & Christian Weber (CH) – Bode Wilson – Théo Ceccaldis Freaks (FR) – Intensivstation (A) – AVA Rocha (BR) – XY Quartett (IT) – Susana Santos Silva Organ Trio (PT) – Leni Stern 3 (USA) – Oli Steidle & The Killing Popes (GER/GB) – Alabaster De Plume (UK) – Vula Viel (UK) -

| http://bezaubeatz.at

Jazzpages Logo

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up