William Cody Maher & Jochen Seiterle im Bermudafunk

Der Poet William Cody Maher und der Gitarrist Jochen Seiterle sind am 9. Dezember Live-Gäste bei Jazzology im Bermudafunk

Cody Maher und Jochen Seiterle - Foto: Schindelbeck
Cody Maher & Jochen Seiterle, Foto fs

Ich freue mich am Montag gleich zwei arrivierte Künstler aus Heidelberg bei Jazzology zu begrüßen. William Cody Maher ist Dichter (Geisterstadt“, 2006 / „Spiel Sachen“ 2009), Schauspieler, Filmemacher (gemeinsam mit Signe Mähler, die ebenfalls mit im Studio sein wird): „Along  troubled roads“ / „Down Southern Roads“).

Die Zürcher Zeitung liest „finster-schöne Prosapoeme“ und Carl Weissner, der seine Werke übersetzte, beschreibt: „Auf seinen Texten liegt oft ein verführerischer Schimmer von Endgültigkeit, als wären es lauter letzte Worte von Opfern, Tätern, Passanten, von denen manche nicht mehr ausreden durften. Die Katastrophe war schneller.“ 

Cody Maher ist ein Wortkünstler, der seine Texte nicht nur zu Papier bringt, sondern ihnen im Vortrag unnachahmlich Leben einzuhauchen weiß. Das kann man nicht nur in seinen – zu selten zu hörenden – Live-Performances  erlauschen, sondern auch bei Jazzology, am 9. Dezember 2013.

Bei Jazzology ist er mit dem Heidelberger Gitarristen Jochen Seiterle zu Gast. Der lebt in Heidelberg, studierte Musikwissenschaft und Politikwissenschaft ebenda und ist seit Jahren eine feste Größe im Heidelberger Musikleben. Er beschäftigte sich intensiv mit den Werken von Schönberg und Bartok, spielte in der Skaband The Busters, mit Lömsch Lehmann bei den Freygish Brothers „Surf-Coltrane-Polka“ und in vielen weiteren (nicht nur) Jazz-Formationen. Seit einigen Jahren ist er der musikalischer Kopf der Reihe „Limbus Club“ im Jazzhaus Heidelberg.

Der vielseitige Gitarrist war auch an zahlreichen Theatermusikproduktionen  beteiligt und ist – hier schließt sich der Kreis – ein langjähriger Partner von Cody Maher.

Hören kann man die beiden nicht nur bei Live-Performances sondern auch auf der CD „Suitcase: Poems of William Cody Maher“ (produziert von Frank Pyne, leider nur noch schwer zu ergattern), Jochen Seiterle ist auch Komponist und Gitarrist des Soundtracks zu „Down Southern Roads“.

Jazzology im Bermudafunk

http://bermudafunk.org/sendungen/sendungen/jazzology.html