30 Jahre Unit Records – Festival im Moods, Zürich

Christian Lillinger - Foto Schindelbeck
Christian Lillinger spielt am 6.12. beim Unit Records Festival in Zürich – Foto: Schindelbeck

Im Zürcher Jazzclub Moods feiert das von Jürg Solothurnmann gegründete und heute vom Gitarristen Harald Haerter geleitete schweizer Jazz-Label sein dreißigjähriges Bestehen mit einem dreitägigen Festival vom 6. bis 8. Dezember.

Harald Härter stellt mit seiner Zusammenstellung des Festivalsprogramms die stilistische Bandbreite des Labels mit ausgesuchten Acts vor: vom frei aufspielenden John Voirol über den zeitgenössischen Jazz von Wanja Slavin, der mit dem Berliner Schlagzeuger Christian Lillinger zu hören sein wird, Peter Eldh am Bass und dem Gitarristen Florian Stoffner. Worldmusik-Flair gibt es mit Soleil Bantu aber auch dem ungarisch gewürztem Tibor Elekes Trio. Yannick Delez ist Solo am Piano mit klassischen Untertönen zu hören, das Festival wird am Sonntagmorgen mit einer Matinee beschlossen, zunächst mit Robert Morgenthaler solo an der Posaune und schließlich – den Label-Kreis schließend – mit Jürg Solothurnmanns Band „Next!“

 Die Gründung von Unit Records, 1983 durch Jürg Solothurnmann war auch eine Reaktion auf die schon damals erodierende Labellandschaft, speziell im Jazzbereich. Ein „Label der Musiker“, bis heute auch immer wieder von Musikern geführt. Zum solidarischen Ansatz des Labels gehört auch, dass die Rechte an allen Veröffentlichungen bei den Musikern verbleiben. Wichtig ist den Labelmachern ein vielgestaltiges Musikerportfolio bei dem nicht nur etablierte Könner des Genres ihre Platten veröffentlichen können, sondern ebenso junge Talente – Nachwuchsförderung ist zentraler Teil der Labelpolitik.

| www.moods.ch

| www.unitrecords.com 

Scroll Up