Saxophonist Darius Blair erhält das Frankfurter Jazzstipendium 2020

Auch bei der Verleihung des Frankfurter Jazzstipendiums spielte das Coronavirus eine Rolle: die Vergabe musste mehrfach verschoben werden. Jetzt war es soweit und der bisher jüngste – mit 18 Jahren – wurde bedacht: Darius Blair.

Die Jury lobte die präzise Spieltechnik des jungen Saxophonisten, die gleichermaßen Energie und Spielfreude ausstrahlt. Sie zeigte sich zudem angetan von der abgeklärten Haltung, mit der Darius Blair Details fokussiert, ohne sich in juvenilem Sturm und Drang zu verlieren. Zudem bescheinigte sie ihm ein ausgeprägtes Bewusstsein speziell für den amerikanischen Funk- und Fusion-Jazz. Jurymitglieder waren Guenter Hottmann, ehemaliger Jazzredakteur des Hessischen Rundfunks, Norbert Krampf, freier Musikjournalist und langjähriger Mitarbeiter bei der FAZ und beim Journal Frankfurt, sowie die Jazzflötistin Stephanie Wagner, die von der Jazzinitiative als Jurymitglied vorgeschlagen worden war.

Darius Blair wurde 2002 geboren und hatte von 2011 bis 2016 Alt- und Tenorsaxophon-Unterricht an der Musikschule Bandschmiede in Frankfurt. Im Anschluss daran besuchte er im Hauptfach Saxophon das Pre-College des Dr. Hoch’s Konservatoriums und war von 2018 bis 2020 Jungstudent an der Musikhochschule Mainz. Er erhielt 2018 den ersten Preis beim Solo- und Combowettbewerb der „Jugend jazzt“–Ausscheidung in Hessen sowie 2019 beim Bundeswettbewerb „Jugend jazzt“ unter anderem den Solistenpreis der WDR-Bigband. Darius Blair hat mit verschiedenen Jazzgruppen zahlreiche Auftritte in der Region sowie mit dem Landesjugendorchester Jazz bereits Tourneen im Ausland absolviert. Der Saxophonist möchte das Stipendium nutzen, um die aktuelle Jazzszene in den USA kennenzulernen und am Sommer-Semester des Berklee College of Music in Bosten teilzunehmen.

Die Stadt Frankfurt am Main vergibt jährlich das Frankfurter Jazzstipendium. Es ist mit 10.000 Euro dotiert und wird jährlich neu ausgeschrieben. Bewerben können sich Musikerinnen und Musiker aus Frankfurt und Umgebung, die sich erkennbar den verschiedenen stilistischen Formen des Jazz, einschließlich experimenteller Richtungen, zuordnen lassen.

Scroll Up