Jazzwerkstatt Wien beim Jazzfestival in Moers

Jazzwerkstatt Wien beim Jazzfestival in Moers

Von 3.5. bis 5.5. heißt es für uns früh aufstehen, denn im Rahmen der Programmreihe „the morning“ beim Festival in Moers werden jeweils sieben JazzWerkstatt-Musiker in Kombination mit Kollegen aus Köln und Beirut den Festivaltag einleiten. Spannende Experimente sind vorprogrammiert!

Für die Projektreihe „the morning“, die wie gewohnt von Samstag bis Montag
Vormittag von 11.00 -13.00 Uhr stattfindet, werden drei Metropolen mit ihren
noch jungen Improv-Szenen im Mittelpunkt stehen.

Spielstätten sind das Dunkelzelt im Schlosspark neben dem Pulverhaus, das Studio des Schlosstheaters, Kastell 6, und die Kantine im Neuen Rathaus, Eingang über Kastell.

Aus Beirut kommt ein Kreis von Musikerinnen und Musikern um den libanesischen Trompeter Mazen Kerbaj, der das RTIJAL-Festival (International Festival of Free Improvised Music in Lebanon) in Beirut organisiert.

Mazen Kerbaj

Beirut:

Mazen Kerbaj, tp
Sharif Sehnaoui, g
Christine Sehnaoui, as
Bechir Saadeh, cl

Raed Yassin, b
Charbel Haber, g, laptop

Aus Wien reist eine Mannschaft aus der „Jazzwerkstatt Wien“ an, die bereits
schon jetzt über ihre Landesgrenzen für Aufmerksamkeit gesorgt hat.

Jazzwerkstatt Wien

Wien:

Clemens Wenger, p
Daniel Riegler, tb
Clemens Salesny, sax
Peter Rom, g
Wolfang Schiftner, sax
Bernd Satzinger, b
Herbert Pirker, dr

Jazzwerkstatt Wien

Und schließlich aus Köln kommen die Musikerinnen und Musiker der „Frischzelle“
um Matthias Muche und Sven Hahne, die im Grenzgebiet von Improvisation und
Medienkunst neue Ausdrucksformen erforschen.

Frischzelle

Köln:

Matthias Muche, tb
Sven Hahne, electr.
Christian Thome, dr, electr.
Udo Moll, tp
Sebastian Gramss, b
Achim Tang, b
Philip Zoubek, p
Luis Negron van Grieken, video
Juan Orozco, video

JazzWerkstatt Wien
JazzWerkstatt Records
Mag. Martin Gansinger
Public Relations
0043(0)650 86 11 632
martin@jazzwerkstatt.at

www.jazzwerkstatt.at

Scroll Up