Buma Boy Edgarprijs 2016 für Bassist Wilbert de Jode

Wilbert De Jode - Photo: Schindelbeck
Photo: Schindelbeck

Der Bassist Wilbert de Jode erhält 2016 mit dem „Buma Boy Edgarprijs“ den bedeutendsten Jazzpreis der Niederlande.

Neben dem Preisgeld von 12.500 Euro und einer Statue, geschaffen vom Künstler Jan Wolkers, gehört zum Preis die Kuratierung eines Konzertabends im Amsterdamer Bimhuis am 7. Dezember 2016. Das Konzert wird im niederländischen Radio live übertragen.

Zu Wilbert de Jode heißt es: „The bass player Wilbert de Joode is widely recognised as one of the major specialists in the discipline of collective improvisation and “instant composing“, the on-the-spot creation of unrehearsed music. As a self-taught bass player, he stands out for his single-mindedness, his sonic imagination and his extensive musical vocabulary. He has developed his own distinctive double bass sound, partly through the use of gut strings. De Joode is regarded as a strong-minded free spirit who is forever exploring, taking risks, and always ready to create from “nothing” without ever allowing his ego to prevail. These qualities make him a much sought after musician and composer.“

De Joode spielt mit vielen Größen der niederländischen Improvisations-Szene und auch mit internationalen Künstlern wie beispielsweise Hamid Drake, Charles Gayle, William Parker, Ken Vandermark, Uwe Oberg und Alexander von Schlippenbach.

Die Jury des BUMA Boy Edgarprijs 2016 bestand aus:

Floris Schuiling, Chairman (Musicologist, universities of Utrecht and Amsterdam)
Ron Ruiten, Secretary (Sound engineer, Bimhuis; board member, Zaal 100)
Ben Taffijn (Journalist, draaiomjeoren.com; editor-in-chief, nieuwenoten.nl)
Coen de Jonge (Editor-in-chief, Jazz Bulletin; editor, Jazzism)
Eddy Westveer (Board member, Porgy & Bess; photographer)

Der BUMA Boy Edgarprijs

Der Preis wird seit 1963 jährlich an einen herausragendenden Vertreter der niederländischen Jazzszene vergeben. Die Preisträger sollen über einen längeren Zeitpunkt die Jazz- und Improvisationsszene der Niederlande besonders geprägt und bereichert haben.

www.bumaboyedgarprijs.nl