Featured, Jazznews

Ausstellung von Thomas Schiela zum Moers Festival

Der Künstler Thomas Schiela ist dem moers festival seit Jahrzehnten eng verbunden. Als Besucher hat er im Laufe der Jahre auf dem Festivalgelände visuelle Eindrücke mit dem Fotoapparat gesammelt. Erinnerungen, als Vorlage für seine Arbeiten auf Leinwand. Seine visuellen Notizen erfassen häufig Szenen des Festivallebens abseits der Bühnen und erfassen damit die Atmosphäre rund um das moers festival. Von weitem betrachtet wirken die ungewöhnlich großformatigen Aquarelle von Thomas Schiela wie Fotografien. Erst bei näherer Betrachtung erkennt man die Aquarelltechnik. Um die fotorealistische Wirkung seiner Bilder zu erzielen, arbeitet der Künstler bis zu 80 Tage lang daran, die meist sehr detailreichen Fotografien mitsamt Unschärfe oder Verwackelung auf die Leinwand zu übertragen.

Das moers festival zeigt in diesem Jahr zum ersten Mal eine Auswahl von Schielas Werken. Gefördert wird die Ausstellung durch die Unterstützung des Lionsclub Moers. Die Ausstellung ist vom 9. bis 27. Mai 2018 (also bis zum Ende des moers festivals) im Foyer und Kammermusiksaal der Moerser Musikschule sowie der Aula des benachbarten Gymnasiums in den Filder Benden zu sehen. Die Vernissage findet am Mittwoch, 9. Mai, ab 19.00 Uhr im Martinstift der Musikschule, Filder Str. 126, in Moers statt.

| www.moers-festival.de

Jazzpages Logo