Absolutely Sweet Marie beim Jazzclub Heidelberg – Fotos Schindelbeck

Das Quartett mit Alexander Beierbach (ts), Steffen Faul (tp), Matthias Müller (tb) und Max Andrzejewski (dr) spielte am 11. Mai beim Jazzclub Heidelberg im Deutsch-Amerikanischen Institut.

„Absolutely Sweet Marie“ ist ein Song von Bob Dylan und das gleichnamige Quartett bestreitet sein komplettes Programm mit dessen Songs in instrumentaler Version – erfolgreich seit einigen Jahren. Und die Band folgt auch dem Ansatz des Meisters, scheint regelmäßig das Programm zu wechseln um sich durch das schier unerschöpfliche Dylansche Liedgut zu spielen. Lustvoll, offensichtlich hörbar, und mit einem Gespür dafür, aus Dylans Material die besten Motive herauszupicken um diese mit größter Freiheit zu interpretieren. Zwei CDs hat das Quartett bereits veröffentlicht und Jazz- und Dylanfreunde kamen in Heidelberg gleichermaßen auf ihre Kosten.

| Absolutely Sweet Marie

Jazzfotografie Frank Schindelbeck

Jazzpages Logo

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen