A L’ARME! FESTIVAL – improvised music & contemporary jazz / Berlin

MI 18. bis SA 21. Juli 2012 in Berlin

A L’ARME! – An die Waffen: Moderner Jazz, improvisierte Musik und zeitgenössischer Freejazz treffen in einem genreübergreifenden Festival zusammen – radikal, polarisierend und von außerordentlichem Unterhaltungswert! An vier Sommerabenden präsentiert das Festival A L’ARME! die gesamte Bandbreite der internationalen Avantgarde-Jazz-Bewegung in ihrer ganzen zeitgeschichtlichen und Generationen übergreifenden Vielfalt.


Mit

Peter Evans Solo
Neneh Cherry & The Thing
Ken Vandermark’s Made to Break
Heavyweights! Peter Brötzmann, Masahiko Satoh und Takeo Moriyama
Andrea Neumann performs „Water Walk“ by John Cage
Caspar Brötzmann-Marino Pliakas-Michael Wertmüller
Sven-Åke Johansson „Aus dem Konversationslexikon“
Peter Brötzmann-Keiji Haino
Irène Schweizer-Han Bennink
Joe McPhee’s Survival Unit III
Ulrich Gumpert Plays Erik Satie
und vielen mehr…

Künstlerische Leitung Louis Rastig

„(Es) geht hier nicht um medial in Szene gesetzte Popstars, sondern um ein ebenfalls weltweit agierendes, aber nicht werbewirksam gleichgeschaltetes, offenes Kollektiv von Einzelkämpfern, das sich über die immer bedrückender werdende Uniformität unserer Klangwirklichkeit hinwegsetzen muss, ohne sie zu ignorieren. Und genau darauf kommt es an.“ Wolf Kampmann zum A L’ARME! FESTIVAL 2012

Der Festivaltitel ist inspiriert durch den Musikwissenschaftler und Initiator des Berliner Jazzfest, Joachim-Ernst Berendt, der sich in seinem „Dritten Ohr“ 1988 mit den psychologischen und sprachwissenschaftlichen Grundlagen des Begriffes Lärm auseinandergesetzt hat.

Tagestickets 24 € | ermäßigt 16 €
Festivalticket 65 € | ermäßigt 45 €

Karten können Sie online unter www.radialsystem.de oder im Ticketbüro des RADIALSYSTEM V erwerben. Öffnungszeiten Ticketbüro: Di – Fr von 10 bis 19 Uhr sowie Sa und So von 12 bis 19 Uhr sowie 1 Std. vor Vorstellungsbeginn.

Telefonische Kartenreservierung unter +49 (0) 30 288 788 588

Eine Veranstaltung von Louis Rastig, Melanie Rossmann (Agentur aufklang) und RADIALSYSTEM V. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, das Japanische Kulturinstitut sowie die Königlich Norwegische Botschaft. 

www.alarmefestival.de

Scroll Up