Miles Davis – „Birth of the Cool“ in der Reihe „Filme im Schloss“ (Biebrich) am 27.8.2019

Miles Davis - Photo: Schindelbeck

Rhein-Main-Premiere des englisch-amerikanischen Musikdokumentarfilms “Miles Davis: Birth of the Cool“, ein Porträt des legendären amerikanischen Jazzmusikers. Der Film enthält bislang unbekanntes Archivmaterial, seltene Studioaufnahmen und Bilder. Mitwirkende im Film sind unter anderen Frances Taylor Davis, Juliette Gréco, Stanley Crouch, Herbie Hancock und Wayne Shorter. „Ein spannendes Porträt: stark, forschend, traurig, romantisch, triumphierend, berauschend und unglaublich … Weiterlesen

cine:ort „Nick Cave – 20.000 days on earth“ (W)

Film von Ian Forsyth & Jane Pollard (Eng. 2014, 98 min.) Der Film zeigt einen fiktiven Tag im Leben des australischen Musikers und Autors Nick Cave. An diesem angeblich 20.000sten Tages in seinem Leben finden Studioaufnahmen zu seinem Album „Push the Sky Away“ mit seiner Band „Nick Cave and the Bad Seeds“ statt, erlebt der … Weiterlesen

cine:ort Play your own thing (W)

Eine Geschichte des europäischen JazzFilm von Julian Benedikt, D 2006, 89 Min Der Film ist eine Reise zu den Anfängen und Wandlungen des Jazz in Europa, begleitet von bekannten Musikern und Künstlern. Als die amerikanischen Truppen Mitte der 1940er-Jahre Westeuropa vom Faschismus befreiten, brachten sie nicht nur Freiheit und Care-Pakete sondern auch eine für viele … Weiterlesen

cine:ort Legenden des Jazz: Die Pianisten, Teil 2 (W)

Bud Powell war der Großmeister des Bebop-Pianos. Bill Evans verwandelte Debussy und Ravel in Jazz. Cecil Taylor begeisterte durch seine energetische Spielweise und komplexe Improvisationskunst. Lutz Felgner stellt die drei „Legenden des Jazz“ in verschiedenen Filmbeiträgen vor.  

cine:ort Michel Petrucciani – Ein Leben gegen die Zeit (W)

Von Michael Radford (D/F/I 2012) 99 min. Michel Petrucciani, geboren 1962 im Orange/Frankreich, gilt als einer der größten Jazzpianisten. Er litt an der Glasknochenkrankheit und war kleinwüchsig. Sein erstes Konzert als Profi gab er im Alter von dreizehn Jahren bei einem Jazzfestival. 1982 zog er nach Kalifornien und spielte fortan mit vielen bedeutenden Jazzmusikern, u.a. … Weiterlesen

cine:ort Paco de Lucía – Auf Tour“ (W)

Curro Sánchez beschäftigt sich in diesem Dokumentarfilm mit dem Leben seines Vaters, des legendären Gitarristen Paco de Lucía. Mit Hilfe von privaten Aufnahmen und Archivmaterial zeichnet Sánchez ein intimes Porträt eines Ausnahmekünstlers, das auch die dunkleren Kapitel nicht außen vor lässt. Paco de Lucía wurde 1947 im südspanischen Algeciras geboren und begann bereits früh mit … Weiterlesen

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen