Rebecca Trescher Tentett holt den Neuen Deutschen Jazzpreis 2022

Der Neue Deutsche Jazzpreis 2022 geht an eine Großformation: am 2. April setzte sich das Rebecca Trescher Tentett bei der Publikumsabstimmung in der Alten Feuerwache Mannheim gegen die „Konkurrenz“ des Felix Henkelhausen Quintetts durch. Der Solistenpreis blieb im Quintett: ausgezeichnet wurde der Saxophonist Wanja Slavin. Die Preisträger hatten sich vor der Abstimmung im Finale durch die Auswahl einer Fachjury und des Kuratoren Lars Danielsson qualifiziert. Organisiert und ausgerichtet wurde der Wettbewerb von der IG Jazz Rhein-Neckar in Zusammenarbeit mit der Alten Feuerwache Mannheim.

Fotos von Manfred Rinderspacher