Preis der deutschen Schallplattenkritik für Emil Mangelsdorff

Das Album „The Emil Mangelsdorff Quartet – Blues Forever“ erhält den Preis der deutschen Schallplattenkritik als Würdigung einer „der künstlerisch wertvollen Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes“ im 4. Quartal 2007 und wird dementsprechend in der Bestenliste 1/2008 ausgezeichnet.

Mit der Ehrung für dieses Album, das durch die mitreißenden Interpretationen verschiedener Jazz-Standards eine Reminiszenz an seine musikalischen Wurzeln des Swing, Bebop und Blues darstellt, ist auch die Anerkennung seines Lebensweges und seiner musikalischen Karriere verbunden.

L+R Records (Ktl.Nr. CDLR714427) / Veröffentlichung: 16. November 2007
im Vertrieb von BELLAPHON records

Ausgewählte Pressestimmen:

» Wer „Blues Forever“ hört, merkt, dass das alte Feuer noch in ihm brennt. «
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

» … die CD ist geprägt von traumwandlerischer Interaktion der beteiligten Musiker […] und einer Wärme und Vitalität, die vielen jüngeren Musikern fehlt. «
(Jazzthetik)

» Emil Mangelsdorff setzt mit schnellem Spiel an seinem Alt-Sax Maßstäbe. «
(Frankfurter Neue Presse)

www.schallplattenkritik.de 

Scroll Up