Jon Hiseman ist gestorben

Der bri­ti­sche Schlag­zeu­ger Jon Hise­man erlag am 12. Juni 2018 den Fol­gen einer Hirn­tu­mor­er­kran­kung im Alter von 73 Jah­ren, das  gab sei­ne Toch­ter Ana Gracey auf Face­book bekannt. Hise­man kam 1944 in Lon­don auf die Welt und war vor allem mit der in den 1960er Jah­ren gegrün­de­ten Band Colos­se­um bekannt. Colos­sum ver­band Blues, Jazz und Rock und galt als maß­geb­li­cher Weg­be­rei­ter im Bereich des Pro­gres­si­ve Rock. Hise­man spiel­te mit vie­len bekann­ten Musi­kern aus dem Rock- und Jazz­be­reich, unter ande­rem mit Jack Bruce und Dick Heckstall-Smith, All­an Holds­worth und Geor­gie Fame.

Jon Hise­man war auch häu­fig zusam­men mit sei­ner Ehe­frau, der Saxo­pho­nis­tin Bar­ba­ra Thomp­son zu erle­ben. Als Mit­glied der Band Para­pher­na­lia, in einer Neu­auf­la­ge von Colos­se­um  und  auch als Mit­glied des United Jazz & Rock Ensem­bles, das als eine der bedeu­tends­ten For­ma­tio­nen des Jazz­rocks in Euro­pa galt.

Im Jahr 2017 grün­de­te Hise­man 2017 das Trio JCM mit Clem Clemp­son (gt,voc) und Mark Clar­ke (b, voc). Die lau­fen­de Tour der Band muss­te im Früh­jahr nach der Dia­gno­se von Hise­m­ans Erkran­kung abge­bro­chen wer­den.

| Jon Hise­man

Jazzpages Logo

 

 

 

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen