Jazz-Schnipsel 191015

Jazzpages-Kolumnist und Fotograf Hans Kumpf berichtet: „Britische Musiker bleiben im Goethe hängen“ – Brexit hin oder her, so oder so – jedenfalls bleiben die „Very British Musicians“ im Haller Goethe-Institut an den Treppenhaus-Wänden und im oberen Flur vorerst hängen. Über fünfzig Fotoposter in Schwarzweiß und Farbe hat Hans Kumpf ausgesucht für seine im September 2018 aus Anlass der Britischen Kulturwochen eröffnete Ausstellung. Die Schau wurde in der Zwischenzeit wiederholt verlängert – so wie sich immer wieder der Brexit verzögert(e). Zu sehen sind beispielsweise die englischen Schlagzeuger Ringo Starr (Beatles), Charlie Watts (Rolling Stones), Ginger Baker (Cream), Tony Oxley und Pete York, der sein Konterfei bei einem Konzert in der Hospitalkirche höchstselbst bewundern konnte. Spätestens zum Jazz-Art-Festival im März 2020 möchte der Jazzclub dann mit einer neuen Ausstellung aufwarten.

Am Sonntag, 20. Oktober 2019, gibt’s im Tankturm Heidelberg eine Matinee „Jazz in Deutschland“ mit Wolfram Knauer.

Wolfram Knauer, seit der Gründung Direktor des Jazzinstituts Darmstadt und international ein Jazz-Forscher von Rang hat eine Gesamtdarstellung zum Jazzgeschehen in Deutschland geschrieben. Seine Darstellung „‚Play yourself, man!‘ Die Geschichte des Jazz in Deutschland“ wird von Wolfang Sandner in der FAZ vom 12.10.2019 wie folgt eingeschätzt: „Eine rundum überzeugende Geschichte des Jazz in Deutschland […] des Lesens und des sich Merkens würdig“

Und am Mittwoch beginn Jazz & The City in Salzburg. Kurz und knackig bringen die Veranstalter die Jazzfestivaltage auf den Punkt: 5 Tage. 30 Bühnen. 70 Konzerte. Freier Eintritt.
https://www.salzburg-altstadt.at/de/salzburgjazz

Bei 59 von 60 Spielen hat Thelonius Monk John Coltrane im Tischtennis geschlagen. Weiteres mehr oder weniger Wissenswertes zu Thelonious Monk in diesem Beitrag seines Sohnes auf jazz.org.

Jazz-Schnipsel sind kurze Hinweise und Meldungen zu Jazz, Musik und Allem drumherum, die bei den Jazzpages gelegentlich eintrudeln und einen größeren Kreis von Interessenten ansprechen könnten. Wir freuen uns auch über entsprechende Jazz-Kurznachrichten.

Jazzpages Logo
Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen