Hessisches Jazzpodium und Hessischer Jazzpreis 2021 werden zum außergewöhnlichen Jazzfestival in Wiesbaden

Hessisches Jazzpodium 2021 Magnet Kulturproduktion - Plakat

Rund um das erste Dezemberwoche findet im Kulturforum Wiesbaden und per Livestream das Hessische Jazzpodium statt. Es wird nicht nur der Pianist Christof Sänger mit dem Hessischen Jazzpreis 2021 ausgezeichnet, die dreitägige Veranstaltung präsentiert auch aktuelle Strömungen im Jazz: bei sechs ausgewählten Konzerten treffen Stars der hessischen Szene auf aufstrebende Talente, Experimentelles reibt sich an Etabliertem und neue Facetten ergeben sich in Synthese. Dazu kommen drei Wild Cards, besondere musikalische Projekte, die beim Hessischen Jazzpodium ihre Premiere feiern.

Dem diesjährigen Jazzpreisträger, Christof Sänger, attestiert die Jury „Vielseitigkeit, Beweglichkeit und Anpassungsfähigkeit – „auf höchstem Niveau“. Beim Preisträgerkonzert am Freitag, den 3. Dezember begrüßt Sänger mit seinem Trio einen besonderen Gast, den Klarinettisten Reimer von Essen (Barrelhouse Jazzband).

Frischen Wind bringt in die Veranstaltung das Wild Card Konzept. Es eröffnet hessischen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, eigene neue Ensembles und Projekte abseits ihrer bestehenden Bands zusammenzustellen und diese im Rahmen des Hessischen Jazzpodiums 2021 erstmals zu präsentieren. Die unterschiedlichen musikalischen Persönlichkeit lassen einen spannenden Blick auf aktuelle Strömungen des zeitgenössischen Jazz erwarten. Masterminds der Wild Cards sind Martin Lejeune, Athina Kontou, Max Andrzejewski und Nicolas Hering. Das musikalische Spektrum deckt einen großen Bereich ab: von „straight ahead“ Jazz mit Mainstreamanklängen bis zu musikalischen Experimenten. Sonntags in der Matinee findet sich sogar der Weg in die Musikgeschichte, zum Barock, mit dem Viola da Gamba Virtuosen Jörg Meder.

Die Veranstaltung findet zum aktuellen Stand nach der 2G-Regel statt: Zutritt zum Liveerlebnis in Wiesbaden haben Geimpfte und Genesene. Weit über das Kulturforum hinaus wird der Livestream im Internet die Jazzfreunde über Hessen hinaus begeistern.

Das komplette Programm, alle Teilnehmer und alle weiteren Informationen finden sich auf der Website von Magnet Kulturproduktion.

Das Programm in Kürze

FR
Christof Sänger Trio + Gast Reimer von Essen
Tous Les Quatre Matins – Wild Card 1
SA
The Resonators
Kontou | Reich | Goller | Andrzejewski – Wild Card 2
SO
Eric Plandé & Jörg Meder: Jazz Baroque – Fragmente
Nico Hering Trio feat. Kerstin Haberecht + Strings – Wild Card 3

Kooperationspartner des Hessischen Jazzpodiums 2021 sind die Musik- & Kunstschule Wiesbaden e.V., Sensor Wiesbaden, der Hessische Rundfunk sowie die Jazzpages. Das Hessische Jazzpodium wird unterstützt vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain, dem Land Hessen und der Stadt Wiesbaden. Das Hessische Jazzpodium 2021 steht unter der künstlerischen und organisatorischen Leitung der Magnet Kulturproduktion gGmbH.

Veranstaltungsort
Kulturforum,Friedrichstraße 16, 65185 Wiesbaden, Deutschland

Eintrittspreise (Vorverkauf)
Festivalkarte               € 40,00
Tageskarte                 € 22,00 
Tageskarte ermäßigt  € 12,00