Achter 16: Izumi Kimura Trio (Wie)

Izumi kimura – Piano Barry Guy – Bass Gerry Hemingway – Percussion Die in Japan geborene und seit einigen Jahren in Irland lebende Pianistin Izumi Kimura stieß auf die Musik von Barry Guy und Gerry Hemingway – zwei Titanen der zeitgenössischen und improvisierten Musikszene – und wusste, dass sie mit diesen Musikern zusammenarbeiten „musste“. Folglich … Weiterlesen

Achter 15: Peter Ehwald – Le Septuor de Grand Matin (Wie)

Komplexes und unberechenbares Hörvergnügen, gerne auch tiefschürfend! Peter Ehwald (sax, comp)Almut Kühne (voc)Richard Koch (tp)Christopher Dell (vib) [als Vertretung für Kathrin Pechlof (harp)]Stefan Schultze (p)Matthias Akeo Nowak (b)John Schröder (dr) Die Musik für Le Septuor de Grand Matin schrieb der Saxophonist und Komponist Peter Ehwald im blauen Licht früher Morgenstunden. Die Komposition ist das Ergebnis … Weiterlesen

Nu:n (Wo)

Lieder und Gesänge von Heindrich von Veldeke, Hildegard von Bingen und anderen – neu bearbeitet 2003 gründete der Weimarer Gitarrist Falk Zenker zusammen mit dem Berliner Saxophonisten Gert Anklam das Ensemble Nu:n, um der Frage musikalisch auf den Grund zu gehen, aus welchen Quellen sich die europäische Musik entwickelt hat. 2011 kam Cora Schmeiser (Rotterdam/D) … Weiterlesen

Takatsuki Trio Quartett (Wie)

Rieko Okuda –  Piano, ViolaAntti Virtaranta – BassJoshua Weitzel Gitarrre, ShamisenDirk Marwedel – Saxophon Takatsuki ist eine Großstadt zwischen Kyoto und Osaka, die bequemen Transit in beide Metropolen ermöglicht. Takatsuki Trio Quartett ist ein Trio der Improvisierten Musik, das konzertierend aber stets mit einer vierten Person auftritt und damit seinen Sinn für das Bewegliche, für … Weiterlesen

Achter 14: Julie Sassoon Quartet (Wie)

Julie Sassoon Quartet Julie Sassoon – piano/composition Lothar Ohlmeier – soprano saxophone/bass clarinet Meinrad Kneer – double bass Rudi Fischerlehner – drums Diese Musik beginnt nicht irgendwie – sie nähert sich, leise und behutsam. Und erst nach einer Weile ist sie richtig da. Aber auch dann noch: mit zarten, ganz vorsichtigen Tönen. Still und unaufdringlich … Weiterlesen

HUMANOISE congress #31 (WIE)

Kooperative New Jazz e.V. / ARTist Wiesbaden mit Unterstützung des Kulturamtes der Landeshauptstadt Wiesbaden und des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst Alison Blunt – Violine (GB)Angélica Castelló – Blockflöten, Elektronik (Mexico/A)Marlies Debacker – Piano (B)Niklas Fite – Gitarre, Banjo (SE)Lionel Marchetti – Elektronik (F)Matthias Müller – Posaune (D)Dirk Marwedel – Erweitertes Saxophon (D)Ulrich Phillipp … Weiterlesen

Improvisohrium goes Darmstadt – neue Spielstätte für Improvisation

Jazzpages Jazznews

Ab 14. Oktober, jeweils einmal Montags im Monat, wird es in Darmstadt ein „Open Stage“ für freie Improvisation geben. Eine zunächst „kleine Schwester“ zum Improvisohrium in Wiesbaden. Die Initative hat einen Raum mit Tanzboden in der Agora am Nordostbahnhof gemietet, so dass es besonders für das Duo „Musik-Bewegung“ ein passendes Ambiente gibt. „Freie Improvisation meint … Weiterlesen

HUMANOISE congress #31 – 11.-13.10.2019 in Wiesbaden

Humanoise Wiesbaden

Der HumaNoise congress versteht sich als Teil eines internationalen Netzwerks von improvisierenden Musikernnen. Dieses führt – unablässig weitergesponnen – zu immer neuen musikalischen Entwicklungen, weil die alles verbindende Herausforderung beim Entstehenlassen frei Improvisierter Musik nicht im Gleichen, sondern im Anderen zu finden ist. Besonders beglückend, ebenso für die staunende Zuhörerschaft wie für die Musikerinnen selbst, … Weiterlesen

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen