Charlotte Illinger gewinnt Kompositionswettbewerb des CJS 2021

Der erste Platz des diesjährigen Kompositionswettbewerbs der Cologne Jazz Supporters geht an das Stück »Take a Breath« von Charlotte Illinger. Die junge Sängerin hat kürzlich ihren Master-Abschluss an der Folkwang Universität Essen mit Auszeichnung abgeschlossen.

Die Komposition »Bioluminescence« von Chris Mehler liegt auf Platz 2. Der Trompeter ist seit seinem Master-Abschluss an der Manhattan School of Music wieder Teil der Kölner Szene und spielt in zahlreichen Formationen, insbesondere Big Bands wie der WDR Big Band und dem Subway Jazz Orchestra.

François de Ribaupierre gewinnt mit »A Foggy Day in Lockdown Town« den dritten Preis. Der Saxofonist und Komponist, gebürtiger Schweizer, ist seit vielen Jahren in Köln als Musiker und Musiklehrer beheimatet und spielt in unterschiedlichen Formationen von Duo bis Big Band.    

Alle Preisträger kommen aus Köln. Der Wettbewerb ist mit Geldpreisen von € 1.500, € 1.000 und € 500 plus Auftritten im Kölner King Georg Klub dotiert.

CJS Vorsitzender Dr. Jochen Axer: »Die CJS haben sich als gemeinnütziger Verein der Förderung des Jazz in Köln und Umgebung verschrieben. Wir freuen uns, dass dieser Wettbewerb erneut so gut angenommen worden ist.«

Martin Sasse, Vorsitzender der Jury meint: »Die Qualität der Mehrzahl der eingereichten Kompositionen ist beachtlich.« Jury-Mitglied Caroline Thon: »Es hat mir große Freude gemacht, diese zahlreichen interessanten Einreichungen zu begutachten und zu bewerten. Der Wettbewerb sollte in meinen Augen unbedingt weitergeführt werden.«

Die Preisverleihung wird am 30. Juni 2021 im King Georg Jazz Klub stattfinden. Mit anschließendem Konzert von Charlotte Illinger & Band; die Veranstaltung wird auch per Livestream übertragen.

| King Georg Jazz Klub