Art’s Birthday mit SWR2 im ZKM in Karlsruhe

Auch nett: Wenn aufdem Weg vom „Electronica-Konzert“ das Summen des Elektro-Betriebsraums des ZKM*und der eigene Tinnitus das Konzert mit anderen Mitteln fortführen…

Ansonsten: Das Programm zu Art’s Birthday am 17. Januar, dem1000049. Geburtstag der Kunst, proklamiert vom Fluxus Künstler Robert Filliou,gefeiert weltweit und auch in Karlsruhe mit SWR2 im *Zentrum für Kunst undMedientechnologie, war annhähernd so bunt wie das Gewand der Moderatorin JuliaNeupert. Elektronische Musik, produziert vom alchemistisch-spielerischanmutenden Studenten, der in einer aquariumsähnlichen Konstruktion mit Hilfeeiner Blechdose unter Wasser die darum wabernden Schwingungen in Töne umsetzte,oder von zwei anderen, die per Computer und mit Hilfe diverserer – fürUneingeweihte unerklärbare – elektronischer Apparaturen in Musik übergehendeGeräuschexperimente zelebrierten – und damit den nachfolgenden Haupt-Acts desAbends nicht nachstanden.

Diese Acts, die ab 21 Uhr live in SWR2 übertragen wurden,waren Hanno Leichtmann mit seinem Static Projekt, hier erweitert mit den GästenSabine Ercklenz, Trompete und Anna Viechtl, Harfe, und derElektronik-Musikmeister Jan Jelinek, Solo. Beide durften auf O-Töne undGeräusche des SWR-Archivs zugreifen und verwoben dieses Material mehr oderweniger intensiv mit ihrer Musik. Das Trio aus der Ecke „Echtzeitmusik“ noch musikalischer,Jelinek mit stärkerer Betonung der Collage-Elemente. Beiden gemeinsam: oft groovendere, manchmal sogar „swingendere“ Musik als bei manchenJazzformationen. Spannend.

PS: Falls jemand gestern in SWR2 mitgeschnitten hat -> bitte ein kurze mail an jazz@jazzpages.com)