ZKB Jazzpreis 2019 geht an das Arthur Hnatek Trio

Der ZKB Jazzpreis fördert junge, innovative Schweizer Bands und soll die Vielfalt der Schweizer Jazzszene bereichern. Es ist der höchst dotierte Jazzpreis der Schweiz.

Vom 5. bis 9. Mai wurde im Züricher Jazzclub Moods im Rahmen der 17. Ausgabe des ZKB Jazzpreis Festivals um die Wette gespielt. Den Wettbewerb gewann das Arthur Hnatek Trio, während das AA Trio den zweiten Platz erreichte und MaxMantis sich den Publikumspreis erspielte. Die Siegerband erhält zudem das Privileg, beim Zurich Jazznojazz Festival 2019 aufzutreten.

ZKB-Preis Logo

Im Finale überzeugte das Arthur Hnatek Trio die internationale Jury, bestehend aus Brandy Butler (Musikerin, CH/USA), Eli Degibri (Musiker, ISR), Ayumi Frei-Kagitani (Moods-Gast, CH/JPN), Frank von Niederhäusern (Journalist, CH) und Ralf Dombrowski (Journalist, DE).

Die Entscheidung war knapp, aber letztlich war es die Mischung von „aussergewöhnlicher musikalischer Kompetenz, klanglicher Eigenheit und rhythmischer Finesse“, die die Jury überzeugte.

Alle Konzerte des ZKB Jazzpreis Festival wurden live gestreamt und aufgezeichnet. In den nächsten Wochen können die Videos kostenlos auf moods.digital gestreamt werden.

Jazzpages Logo


Jazznews der Jazzpages

Schreibe einen Kommentar

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen