Gründungsversammlung Jazzclub in Schwäbisch Hall

Zur Jazzclub-Gründung eine Band-Premiere

Schwäbisch Hall. Seit fast zwei Jahrzehnten sorgt vor allem Dietmar Winter in Schwäbisch Hall für interessante Jazzkonzerte. Dies tat er bislang als Repräsentant des sozio-kulturellen Jugendzentrums Club „alpha 60“. Doch jetzt möchte der ECM-Liebhaber für seine modern swingenden Aktivitäten eine neue und auch breitere Basis schaffen, nämlich einen Jazzclub. Dieser Verein soll dann die Gemeinnützigkeit anstreben. Als verlässlicher Kooperationspartner bleibt das Städtische Kulturbüro von Ute Christine Berger erhalten. Die Reihe „Jazztime“ mit fünf Konzerten pro Jahr sowie das Jazz-Art-Festival sollen gemeinsam weitergeführt werden. Als erste Veranstaltung steht am 19. Oktober in der Haller Hospitalkirche ein Gastspiel des polnischen Trompeters Tomasz Stanko an.

Zur Gründungsversammlung des Jazzvereins wird am kommenden Freitag, 9. Juli, um 19 Uhr in die Mensa des Goethe-Instituts eingeladen. Für einen live-musikalischen Akzent sorgt dabei das Klarinetten-Duo von Martin Keller und Hans Kumpf, die sich zwar seit Jahrzehnten kennen, aber bislang noch nie zusammen gespielt haben.

Info: http://www.jazzart-hall.de/jazzclub/index.html

Scroll Up